ABV Bausparkasse finanzierte um ein Drittel mehr

12. Jänner 2011, 13:44
posten

Wien - Die ABV Bausparkasse hat ihre Finanzierungsleistung im abgelaufenen Jahr kräftig gesteigert. Mit 287 Mio. Euro finanzierte sie um 34,6 Prozent mehr. Die Zahl der neu abgeschlossenen Bausparverträge wuchs um 4,1 Prozent auf 118.669, womit sich der Gesamtbestand um 1,0 Prozent auf 562.740 erhöhte.

Die Ausleihungen zogen kräftig um 9,4 Prozent auf 1,328 Mrd. Euro an, die Bauspareinlagen dagegen stiegen nur um 1,8 Prozent auf 1,847 Mrd. Euro, wie die ABV am Mittwoch mitteilte. Darlehenskunden würden von den aktuell niedrigen Zinssätzen besonders profitieren. Zwischendarlehen biete ABV ab 0,9 Prozent p.a. an, fix für mindestens 18 Monate. Für neue Bausparkunden gebe es bei den Einlagen einen Einstiegszinssatz von 3 Prozent, junge Nachwuchs-Bausparer bis 25 Jahre "belohne" man sogar mit anfänglich 3,5 Prozent. (APA)

Share if you care.