Die Stimme der tunesischen Revolution

11. Jänner 2011, 19:19
5 Postings

Die Stimme der tunesischen Jugend ist laut, aggressiv, sehr direkt: "Herr Präsident, dein Volk ist tot. Die Menschen essen aus Mülleimern. Sieh dich um, was im Land passiert. Überall Unruhe. Die Menschen haben keinen Ort zum Schlafen. Heute spreche ich im Namen des Volkes, erdrückt vom Gewicht der Ungerechtigkeit. Dein Volk ist tot."

Mit Zeilen wie diesen hat sich "El General" zu einem Helden der tunesischen Jugend gemacht. Rais Lebled heißt der Rapsong: Präsident des Landes. Darin bringt der 22-Jährige aus Sfax, 270 Kilometer südöstlich der Hauptstadt Tunis, die Frustrationen auf den Punkt, die verzweifelte junge Menschen in Tunesien seit dreieinhalb Wochen auf die Straße treiben, selbst unter Einsatz ihres Lebens: Perspektivlosigkeit und Armut, staatliche Willkür, Repressalien, Korruption.

Hamada Ben Aoun, wie El General mit bürgerlichem Namen heißt, hat den Demonstranten eine Stimme gegeben. Tausendfach wurden seine Songs auf Youtube angeklickt, kommentiert, über Twitter weiterverbreitet. Seine Facebook-Seite hat über 4000 Freunde, viele davon ebenfalls Musiker. Rap und Hip-Hop-Musik sind die Stimmen der "Revolution" , wie Blogger die Proteste bereits nennen. Das Internet ist ihr Mittel der Kommunikation - trotz aller staatlichen Zensur.

Das Regime von Präsident Zine El Abidine Ben Ali, der das Land seit 1987 diktatorisch regiert, hat reagiert:"An die dreißig Polizisten in Zivil kamen zu uns, um Hamada mitzunehmen" , schilderte der Bruder des Rappers internationalen Medien. Die lapidare Antwort eines Polizisten auf die Frage nach dem Grund der Verhaftung: "Er weiß, warum."

Drei Tage später wurde El General wieder freigelassen. Ben Ali hat angekündigt, bis Ende des Jahres 300.000 Jobs schaffen zu wollen. Er fürchtet die Jugend.Schulen und Universitäten wurden aus Angst vor weiteren Protesten geschlossen. In den zahlreichen Internetforen sind sich die jungen Regimekritiker aber jetzt bereits einig, sich von der staatlichen Gewalt und den zahlreichen Toten nicht von weiteren Protesten abhalten zu lassen.

Abgesehen von seiner politischen Einstellung gibt El General im Internet allerdings nicht viel von sich preis. Unter der Rubrik "Bücher" findet sich auf seiner Facebook-Seite einzig Machiavellis Der Fürst. Unter den Filmen rangiert unter anderem Alfred Hitchcock. Interessiert an: Männern und Frauen. Beziehungsstatus: Single. (Julia Raabe/DER STANDARD, Printausgabe, 12.1.2011)

 

 


El General, 22, greift in seinen Rap-Songs das Regime an. F.: Youtube

 

Share if you care.