Volvo unter neuem chinesischem Eigner Geely profitabel

11. Jänner 2011, 17:10
posten

Detroit - Der schwedische Autobauer Volvo Pkw hat unter dem neuen chinesischen Eigner Geely das Jahr 2010 mit einem Gewinn abgeschlossen und den Absatz um 11 Prozent auf 374.000 Autos gesteigert. Das sagte Volvo-Chef Stefan Jacoby am Dienstag auf der Automesse in Detroit. Weitere Details dazu nannte er nicht. Er gehe auch für 2011 von schwarzen Zahlen aus, sagte der frühere VW-Topmanager.

Jacoby kündigte ein "Feuerwerk" von neuen Modellen in den Jahre 2012 und 2013 an, die vor allem auf die Märkte China und USA gerichtet seien. "Wir werden unsere Marktanteile steigern", sagte Jacoby. Ziel sei ein Jahresabsatz von 800.000 Stück.

Im Jahr 2011 will Volvo die Marketingausgaben kräftig erhöhen, nachdem 2010 während des Verkaufs von Volvo durch Ford an den chinesischen Mischkonzern Geely gespart worden war. Jacoby will nun jährlich mit Hilfe von Geely bis zu 250.000 Autos in China verkaufen, nach 30.000 im Jahr 2010. (APA)

Share if you care.