Windows Phone 7 plagt Hang zu exzessivem Datenverbrauch

11. Jänner 2011, 09:58
316 Postings

Selbst ohne aktive Nutzung zwischen 30 und 50 MB täglich bei einzelnen Geräten - Microsoft untersucht

Mit einer recht unerfreulichen Eigenheit von Windows Phone 7 sehen sich derzeit eine Reihe von NutzerInnen des mobilen Betriebssystems von Microsoft konfrontiert: Sollen doch damit ausgestattete Smartphones - zumindest in manchen Fällen -  einen Hang zu exzessivem Datenhunger haben, wie die BBC berichtet.

Verbrauch

Selbst ohne jegliche aktive Nutzung soll Windows Phone 7 auf den betroffenen Geräten zwischen 30 und 50 MByte Daten täglich verschicken, was alleine ausreicht um ein 1-GByte-Datenlimit innerhalb von 20 Tagen aufzubrauchen. Entsprechend sind viele der Betroffenen auch durch Warnungen ihrer Netzanbieter auf das unerwünschte Verhalten der Geräte aufmerksam geworden.

Offene Fragen

Welche Daten dabei übertragen werden, ist derzeit ebenso unbekannt, wie die Ursache für diesen Fehler oder warum nur einzelne Geräte betroffen sind. Spekulationen, dass es sich dabei um Feedback-Informationen für den Hersteller handelt, sind wohl eher unwahrscheinlich, würden diese doch kein auch nur annähernd großes Datenvolumen benötigen. Bei Microsoft betont man, dass man das Problem derzeit untersuche und in naher Zukunft weitere Informationen - und potentielle Lösungen - veröffentlichen will. (red, derStandard.at, 11.01.10)

Der WebStandard auf Facebook

  • Bild nicht mehr verfügbar

    Große Hoffnungen setzt man bei Microsoft auf Windows Phone 7.

Share if you care.