Orlandos Siegeszug weiter ungebrochen

9. Jänner 2011, 11:14
1 Posting

Boston unterlag Chicago - "Keine Zeit zum Ausruhen"

Newark/New Jersey - Für nicht weniger als elf NBA-Teams sind am Samstag (Ortszeit) die wenig geliebten "Back-to-back Games" - Spiele an aufeinanderfolgenden Abenden - auf dem Programm gestanden. Souverän blieben dabei die Orlando Magic, die bei den Dallas Mavericks mit 117:107 ihren bereits neunten Sieg in Serie feierten. Die Boston Celtics, weiterhin Leader der Eastern Conference, unterlagen indes den Chicago Bulls 79:90.

Orlando setzte seinen Siegeszug dank eines starken Schlussviertels fort. Angeführt von Center Dwight Howard (23 Punkte, 13 Rebounds) scorten sieben Spieler zweistellig, wobei auch der türkische Forward Hedo Turkoglu (13 Zähler, 17 Assists) herausstach. Orlando hat mit dem neunten Sieg en suite den Vereinsrekord eingestellt. Dallas hält seit dem verletzungsbedingten Ausfall von Dirk Nowitzki bei einer klar negativen Bilanz von 2:5.

Boston läuft nach der Niederlage in "Windy City" Gefahr, seine Führungsposition in der Eastern Conference an die Miami Heat zu verlieren. Für den NBA-Rekordmeister war vor allem Derrick Rose nicht zu halten. Der Star-Guard der Bulls markierte 36 Punkte. Chicago kehrte nach zwei Niederlagen bei Teams mit schlechteren Bilanzen wieder auf die Siegerstraße zurück.

"Es bleibt keine Zeit zum Ausruhen", merkte Earl Boykins, 1,65 Meter kleiner Guard in den Reihen der Milwaukee Bucks, im Gespräch mit der APA zu Spielen an aufeinanderfolgenden Abenden an. Sein Team war bereits unmittelbar im Anschluss an die Overtime-Niederlage gegen Miami am Freitag nach Newark geflogen, wo am Samstagabend das Spiel bei den New Jersey Nets auf dem Programm stand.

Den Ablauf schilderte Boykins so: "Wir haben erst um 3.30 Uhr im Hotel eingecheckt. Dann blieb es wie so oft beim Versuch zu schlafen." Erst ein Team-Meeting am späten Vormittag diente der Vorbereitung auf den kommenden Gegner. "Dann geht man entweder wieder schlafen oder ein wenig spazieren. Zwei Stunden vor Spielbeginn erfolgt die Abfahrt in die Halle."

In Europa kennt man "Back-to-back Games" nur bei Final-Four-Turnieren. Boykins, 2008/09 in Bologna unter Vertrag, weiß das - aber auch, was es die Anstrengungen in der nordamerikanischen Profiliga wert macht. "In der NBA wird der beste Basketball gespielt." In New Jersey zeigte sich Milwaukee jedenfalls besser ausgeruht als der Gegner und gewann sicher 115:92. Boykins zeigte mit 17 Punkten und 6 Assists einmal mehr, dass man auch mit nur 1,65 Metern Körpergröße in der NBA durchaus seinen Mann stehen kann.  (APA)

Ergebnisse vom Samstag: Atlanta Hawks - Indiana Pacers 108:93, New Jersey Nets - Milwaukee Bucks 92:115, Charlotte Bobcats - Washington Wizards 104:89, Detroit Pistons - Philadelphia 76ers 112:109 n.V., Chicago Bulls - Boston Celtics 90:79, Oklahoma City Thunder - Memphis Grizzlies 109:100, Houston Rockets - Utah Jazz 99:103 n.V., Dallas Mavericks - Orlando Magic 107:117

Share if you care.