Drei Verletzte bei Granatüberfall auf Südisrael

8. Jänner 2011, 17:09
16 Postings

Thailändische Arbeiter in Kibbuz betroffen

Jerusalem - Bei einem Granatüberfall aus dem Gazastreifen heraus sind am Samstag drei Menschen im Süden Israels verletzt worden. Wie die israelischen Streitkräfte mitteilten, schlugen die Granaten in einem Kibbuz in der Nähe der Ortschaft Shahar Hanegev ein. Durch die Splitter wurden drei thailändische Arbeiter verletzt, zwei von ihnen schwer. Die israelische Armee kündigte an, sie werde die Verantwortlichen für den Granatüberfall "entsprechend" zur Verantwortung ziehen. (APA/dpa)

Share if you care.