Wieder zwei Franzosen entführt

8. Jänner 2011, 09:26
6 Postings

Aus Bar in der Hauptstadt Niamey

Niamey - Augenzeugen zufolge sind in der Hauptstadt des Nigers zwei Franzosen von Bewaffneten entführt worden. Die beiden Franzosen hätten in einer gehobenen Bar in Niamey zu Abend gegessen, als zwei Männer herangetreten seien und Waffen gezückt hätten. Die Turban tragenden Männer hätten die Franzosen aufgefordert mitzukommen, sagte der Augenzeuge. Draußen hätten zwei weitere Männer gewartet. Die Bewaffneten hätten die Franzosen in einen Lastwagen gezwungen und seien davongefahren.

Die Männer hätten Französisch und Arabisch gesprochen und seien wie Tuareg gekleidet gewesen. Tuareg waren bereits in der Vergangenheit an Entführungen beteiligt, die der Al-Kaida zugeschrieben werden.

Entführung im September

Im September waren in Niger fünf Franzosen und zwei Afrikaner verschleppt worden, Mitarbeiter des französischen Atomkonzerns Areva und eines Subunternehmens. Zu der Entführung hat sich der nordafrikanische Zweig der Terrororganisation Al-Kaida bekannt.

Im Juli tötete die nordafrikanische Al-Kaida-Gruppe einen 78 Jahre alten Franzosen, der drei Monate zuvor verschleppt worden war. Bei der Bluttat handele es sich um einen Racheakt nach der Tötung von sechs Al-Kaida-Mitgliedern bei einem von Frankreich unterstützten Militäreinsatz gegen die Gruppe, hieß es damals. (APA/dapd)

Share if you care.