Busen wärmt Apfel

7. Jänner 2011, 18:31
61 Postings

Armin Wolfs elegante Kunst des Übergangs: Zum ZiB-2-Finale entführt er mit einer Skurrilmeldung ins Reich des Heiteren, setzt eine rhetorische Pause, um dem Seher-Schmunzeln Platz zu gewähren und schließt dann mit: "Das Wetter" . Solch Geschliffenheit wünschte man Frühstücks-TV-Leuten, die es natürlich ungleich schwerer haben. Während es draußen noch dunkelt, werden die Morgenschichtler von Unmengen an Katastrophenstorys, die sie sonnig zu präsentieren haben, emotional gebeutelt. Klar, dass für Themenübergänge Inspirationskräfte fehlen.

Bei einer kurzen Begegnung mit "Café Puls" stieß man immerhin auf übermütiges Bemühen, dem Randproblem beizukommen. Es galt zu einem gewichtigen Beitrag über eine Internetseite ("My free Implants" ) überzuleiten, auf der Männer per Überweisung Damen dabei unterstützen können, sich eine (durch chirurgische Intervention bewirkte) Explosion der Oberweite zu gönnen.

Um diese Herrenspende anzukündigen, schnappte sich die Puls4-Dame zwei grüne Äpfel, steckte sie sich in den Ausschnitt und unterhielt ansagend ihr männliches Gegenüber mit einladendem Oberweitentremolo, um dem perplexen TV-Adam schließlich einen der gut durchgeschüttelten, gewärmten Äpfel zum Verzehr anzudienen. Was dann geschah, wissen wir nicht. Es war aber immerhin ein Anfang!

Sollten die immer gefüllten Obstkörbe bei Café Puls dereinst durch originellen Körpereinsatz geleert werden, könnte man indes dazu übergehen, auch verbal an Wolfs Übergangskunst anzuschließen. (Ljubiša Tošić/DER STANDARD; Printausgabe, 8./9.1.2011)

  • Frühstücksfernsehen auf Puls 4.
    foto: screenshot

    Frühstücksfernsehen auf Puls 4.

Share if you care.