US-Ölpreis leicht gestiegen

7. Jänner 2011, 14:19
1 Posting

Sorte WTI mit 88,55 Dollar um 17 Cent teurer

Wien - Der Ölpreis hat am frühen Freitagnachmittag etwas höher gegenüber dem Vortag tendiert. Gegen 14 Uhr kostete ein Barrel (159 Liter) der US-Ölsorte West Texas Intermediate (WTI) zur Auslieferung im März 89,09 Dollar und damit 0,80 Prozent mehr als am Donnerstag. Der Future auf ein Barrel der Nordseesorte Brent wurde mit 94,15 Dollar gehandelt.

Die US-Rohölnotierungen erholten sich etwas von den jüngsten Kursrückgängen, hieß es aus dem Handel. Marktteilnehmer sprachen von Optimismus hinsichtlich der zu Veröffentlichung anstehenden US-Arbeitsmarktdaten und der damit verbundenen Wirtschaftsentwicklung des weltgrößten Ölverbrauchers. Am Vortag sank der US-Ölpreis noch auf das niedrigste Niveau seit 3 Wochen.

Goldpreis etwas leichter

Das Gold-Vormittagsfixing in London lag bei 1.358,00 Dollar und damit leichter zum Donnerstags-Vormittags-Fixing von 1.376,00 Dollar. Auf den Goldpreis drücke nach Ansicht von Experten ein festerer US-Dollar-Kurs. (APA)

Share if you care.