Alaba im Krisenherd

6. Jänner 2011, 17:39
32 Postings

Das Hoffenheimer Märchen wird zum Grusical. Nach dem Verkauf von Gustavo und der Entlassung von Coach Rangnick will Torjäger Demba Ba mit aller Macht nach England

Hoffenheim - Ein Ausbildungsverein soll die TSG 1899 Hoffenheim nach dem Willen von Dietmar Hopp werden. Also verkaufte der Mäzen, der den Klub unter Einsatz von angeblich 170 Millionen Euro in den vergangenen 20 Jahren von den Niederungen der Kreisliga A in die Höhen der deutschen Bundesliga führte, zu Jahreswechsel seinen brasilianischen Starverteidiger Luiz Gustavo um 18 Millionen an Bayern München. Ralf Rangnick war nicht informiert. Darüber, ob der Erfolgstrainer daraufhin nach fast fünf Jahren im Amt gegangen ist oder vielmehr ein paar Tage zuvor gegangen worden war, wird gestritten.

Dafür, dass beim neuen Klub von ÖFB-Teamspieler David Alaba keine Ruhe einkehrt, sorgt nun Torjäger Demba Ba. Der 25-Jährige aus dem Senegal, zusammen mit dem derzeit völlig formlosen Bosnier Vedad Ibisevic maßgeblich dafür verantwortlich, dass die Hoffenheimer seit ihrem Aufstieg ins Oberhaus 2008 in der erweiterten Spitze mitmischen, will seinen Wechsel in die englische Premier League erzwingen und weigerte sich, ins Wintertrainingslager nach Spanien zu reisen.

Hoffenheim droht Ba mit juristischen Schritten. "Gegenüber seinem Arbeitgeber, aber auch gegenüber seinen Mannschaftskollegen ist diese eigenmächtige Vorgehensweise nicht zu tolerieren", sagte Manager Ernst Tanner. Geldgeber Hopp legte sich fest. Die Tür für Ba sei zu. Dessen Vertrag endet erst im Sommer 2013.

Neben Alaba, der von den Bayern bis Saisonende ausgeliehen wurde, sitzen in Verteidiger Andreas Ibertsberger und Goalie Ramazan Özcan zwei weitere Österreicher im Krisenherd. Vor der Bundesliga-Rückrunde liegt Hoffenheim zehn Punkte vor dem Relegationsplatz auf Rang acht. Die Welt ist das nicht. (red, DER STANDARD Printausgabe 07.01.2011)

  • Bild nicht mehr verfügbar

    Topstürmer Demba Ba spielt sich mit der Hoffenheimer Klubführung. Der Ball liegt jedoch bei Mäzen Dietmar Hopp, der sich vom Mann aus dem Senegal im Bösen trennen will.

Share if you care.