Pakistan und Afghanistan planen gemeinsame Friedensjirga

6. Jänner 2011, 14:04
8 Postings

Islamabad: "Stimmen jeder Friedensbemühung der afghanischen Regierung zu"

Islamabad - Pakistan und Afghanistan haben sich auf die Organisation einer gemeinsamen Friedensjirga geeinigt. Die Versammlung mit Vertretern beider Länder solle in den kommenden Monaten stattfinden, sagte der Sprecher des pakistanischen Außenministers Abdul Basit am Donnerstag, ohne weitere Angaben zur genauen Zeit oder dem genauen Ort des Treffens zu machen. Die Entscheidung zu der Jirga sei während des Besuchs einer Delegation des afghanischen Friedensrats unter der Führung des früheren Präsidenten Burhanuddin Rabbani getroffen worden, ergänzte er.

Bei dem Treffen in Islamabad wurde nach Auskunft Basits zudem die Einrichtung eines Verbindungsbüros der afghanischen Taliban in der Türkei besprochen. Basit signalisierte seine Zustimmung zu der Idee, die Afghanistans Präsident Hamid Karzai vorgebracht hat, um die Verhandlungen mit den Aufständischen in Gang zu bringen. "Wir stimmen jeder Friedensbemühung der afghanischen Regierung zu", sagte Basit.

Rabbani war am Dienstag in der pakistanischen Hauptstadt eingetroffen, wo er sich mit Regierungschef Yousuf Raza Gilani, Generalstabschef Ashfaq Kayani und Owais Ahmed Ghani, dem Gouverneur der nordwestpakistanischen Grenzprovinz Khyber Pakhtunkhwa, traf. Der Besuch markiert den Beginn eines neuen Versuchs Kabuls, die Taliban an den Verhandlungstisch zu bekommen. Seit der Einrichtung des Friedensrats vergangenen Sommer scheint Karzai gewillter, Pakistan dabei einzubeziehen. In den vergangenen Jahren hatte er Islamabad wiederholt vorgehalten, die Aufständischen zu unterstützen. Ihre Hauptquartiere werden im Grenzgebiet beider Länder und in den pakistanischen Stammesbezirken vermutet. (APA/AFP)

Share if you care.