Apple verhängt Urlaubssperre für Einzelhandel

6. Jänner 2011, 11:31
75 Postings

Einem Bericht zufolge plant Unternehmen den Marktstart neuer Produkte für Ende-Jänner

Apple kündigte für seine Mitarbeiter im Einzelhandel eine Urlaubssperre an, das berichtet die Branchenseite AppleInsider. Diese wurde, dem Bericht zufolge, für die letzte Jänner-Woche und die ersten beiden Februar-Wochen verhängt.

Indizien

Dem Unternehmen nahe Personen erklärten, dass dies in der Regel ein Indikator für die Vorstellung eines neuen Produkts sei. Vermutlich wird Apple Ende des laufenden Monats mit dem Verkauf der neuen Produktreihe beginnen.

Ein weiteres Indiz dafür: Apple bestellte weitere, temporäre Mitarbeiter für diesen Zeitraum.

iPhone, MacBook Pro oder iPad

Um welches Produkt es sich handelt oder ob es gar mehrere Produkte sind ist ungewiss, schreibt AppleInsider. Es gebe allerdings mit den MacBook Pros und iPad zwei Produktreihen für welche ein Update erwartet werde. Auch könne es sich bei der Produktankündigung um eine CDMA-Version des iPhone für den US-Mobilfunker Verizon handeln.

Ein Update für das iPad ist nicht unwahrscheinlich, zumal die erste Generation des Tablet-Computers vor ziemlich genau einem Jahr der Welt präsentiert wurde. Vielleicht werden aber auch die MacBook Pro-Geräte mit Intels, auf der CES gestarteten, Sandybridge-Plattform ausgestattet. (red)

Der WebStandard auf Facebook

  • Bild nicht mehr verfügbar
Share if you care.