Lernen Frauen anders?

7. Jänner 2011, 18:25
posten

Evangelische Akademie Wien gibt Impulse für eine geschlechtersensible Aus- und Weiterbildung

"Leben und Lernen zwischen Wunsch und Wirklichkeit" lautet der Untertitel einer Publikation, die sich mit feministischer Bildungsarbeit auseinandersetzt und am Institut für Erziehungswissenschaften der Uni Wien erarbeitet wurde. Das Forschungsprojekt verdeutlicht einmal mehr, dass Alltag und Lebensentwürfe von Frauen einem immer komplexer werdenden Wandel unterzogen sind.

Die Psychologin Lydia Müller, eine Wissenschaftlerin des Forschungsteams, präsentiert an der Evangelischen Akademie Wien am Freitag, 14. Jänner wichtige Resultate der Studie. Die Ergebnisse stellen ErwachsenenbildnerInnen und VeranstalterInnen vor Herausforderungen, konkrete Lebenssituationen von Frauen bewusster aufzunehmen und bei der Ausgestaltung gesellschaftlicher Modernisierungsprozesse zu unterstützen.

Der Studientag bietet die Möglichkeit, über Herausforderungen in der Bildungsarbeit zu diskutieren, Erfahrungen aus der eigenen Praxis einzubringen und Visionen zu entwickeln. Das Angebot richtet sich an haupt- und ehrenamtliche MultiplikatorInnen in der Bildungsarbeit, Pfarrerinnen und Pfarrer, Gleichstellungsbeauftragte und am Thema Interessierte. Die Teilnehmendenzahl ist auf 15 begrenzt.

Referentin: Lydia Müller (Psychologin)
Organisation und Moderation: Kirsten Beuth (red)

 


Termin

Freitag, 14. Jänner
16:00 - 20:00 Uhr

Anmeldung: Tel.: 01/408 06 95, E-Mail

Kosten: Euro 20,-

Link

Evangelische Akademie Wien, Albert Schweitzer Haus, Schwarzspanierstraße 13/2, 1090 Wien

Share if you care.