Android 3.0 für Tablets stiehlt Windows 8 die Show

6. Jänner 2011, 10:38
201 Postings

System bringt "echten" Webbrowser und neues Interface - Starke Hardware von Motorola

Zum Auftakt der Unterhaltungselektronikmesse CES in Las Vegas hat Softwarehersteller Microsoft wie jedes Jahr die große Eröffnungsrede gehalten und einen Ausblick auf die PC-Welt 2011 gegeben. Stunden vorher enthüllten bereits die führenden Elektronikkonzerne ihre Innovationen fürs Wohnzimmer und schicken Gadgets. Doch anstelle von Windows 8 oder neuen TV-Technologien sorgte am ersten Tag die "unabsichtliche Veröffentlichung" eines Präsentationsvideos von Googles kommendem Tablet-Betriebssystem Android 3.0 "Honeycomb" für Aufsehen. Google stahl Microsoft die Show.

Alles neu und Tron-Anleihen

Dem öffentlichen Andrang nachgebend hat Google mittlerweile die Android 3.0-Präsentation offiziell herausgeben und mit ein paar Sätzen kommentiert. So zeige das Video tatsächlich die komplett neu gestaltete und speziell für Tablet-Computer entwickelte Benutzeroberfläche von "Honeycomb". Das Unternehmen spricht von einem "wahrhaftig virtuellem und holografischen Interface" und spielt dabei auf die optische Gestaltung mit zahlreichen 3D-Effekten an. Die Oberfläche solle nicht nur schöner, sondern auch leichter auf die eigenen Bedürfnisse anzupassen sein. Dazu gehören redesignte Widgets und eine zügigere Bedienbarkeit durch verbessertes Multitasking - also die parallele Nutzung mehrerer Anwendungen.

Neue Features: Echter Webbrowser

Zu den grundlegenden Neuerungen gehören ein verbesserter Chrome-Webbrowser, der wie bei der PC-Version die Nutzung von Tabs in einem Fenster ermöglicht. Zudem verfügt Chrome für Android 3.0 über eine Autovervollständigung für Formulare, kann Lesezeichen mit der Desktop-Version synchronisieren und integriert einen Incognito-Modus zum "spurenlosen" Internetsurfen.

Weiters umfasst das System eine Applikation für "Millionen" digitale Bücher aus Google Books, eine optimierte Version Googles Email-Clients, eine übersichtlichere Anzeige von Youtube-Videos, Videochats über Google Talk und den Kartendienst Google Maps 5.0 mit 3D-Ansicht und Street View.

Erster Tablet: Motorola XOOM

Einen offiziellen Erscheinungstermin wurde nicht genannt, allerdings werden bereits innerhalb des ersten Quartals Tablets mit Android 3.0 auf den Markt kommen. Auf der CES stellte Motorola mit "XOOM" das erste viel versprechende Modell vor.

Motorola Xoom basiert auf einem 1 GHz schnellen Zweikernprozessor der Tegra 2-Architektur und wird über einen 10,1 Zoll großen Multitouchscreen bedient. Das 16:10-Display löst mit 1.280 x 800 Bildpunkten auf. Die Hardware-Ausstattung beinhaltet weiters eine 5 Megapixel-Kamera (720p Video), 802.11n WiFi, Bluetooth 2.1 + EDR und einen internen Flash-Speicher mit 32 GB. Dank Dual-Core-CPU verspricht der Hersteller auch eine problemlose Wiedergabe von 1080p-Inhalten und Flash-Videos. Die Akkulaufzeit wird mit 10 Stunden spezifiziert (Video).

Zubehör und 4G

Passend zum Tablet wurden einige nützliche Accessoires wie eine Docking-Station, eine Schutzhülle oder eine Tastatur für längere Schreibarbeiten vorgestellt.  

Nach dem Start im ersten Quartal will Motorola bis Ende des ersten Halbjahres eine Xoom-Version mit 4G-Unterstützung zum flotteren Datentransfer für unterwegs herausbringen. Wann das Gerät mit Android 3.0 in Europa erscheinen soll, wurde nicht bekanntgegeben. (zw)

Der WebStandard auf Facebook

 

  • Motorola stellt Tablet "XOOM" mit Android 3.0 vor
    foto: motorola

    Motorola stellt Tablet "XOOM" mit Android 3.0 vor

  • Android 3.0 mit neuer Benutzeroberfläche...
    foto: motorola

    Android 3.0 mit neuer Benutzeroberfläche...

  • ...und speziell angepassten Apps (im Bild: Youtube)
    foto: motorola

    ...und speziell angepassten Apps (im Bild: Youtube)

  • Motorola Xoom
    foto: motorola

    Motorola Xoom

Share if you care.