Coma neuer Leader bei Motorrädern

5. Jänner 2011, 21:07
2 Postings

VW behauptete bei den Autos die Doppelführung

Calama/Chile - Titelverteidiger VW hat auf der vierten Etappe der 33. Rallye Dakar seine Doppelführung verwaltet. Der spanische Vorjahressieger Carlos Sainz baute mit seinem dritten Tagessieg seine Führung leicht aus. Sein Markenkollege Nasser Al-Attiyah aus Katar wurde auf der 761 Kilometer langen Etappe vom argentinischen San Salvador über den 4.600 Meter hohen Passo de Jama ins chilenische Calama Zweiter und liegt in der Gesamtwertung vor dem Franzosen Stephane Peterhansel (BMW) weiter auf dem zweiten Rang.

Bei den Motorrädern gab es hingegen einen Führungswechsel. Mit seinem zweiten Etappensieg en suite verdrängte der Spanier Marc Coma, Dakar-Sieger von 2009, seinen bisher führenden und dreimal siegreichen KTM-Kollegen Cyril Despres (FRA) um zwei Sekunden von der Spitze. (APA/dpa)

 

Ergebnisse Rallye Dakar vom Mittwoch:

4. Etappe, San Salvador (ARG) - Calama (CHI) - 761 km/207 Wertungsprüfung:

Autos: 1. Carlos Sainz/Lucas Cruz (ESP) VW 1:57:09 Stunden - 2. Nasser Al-Attiyah/Timo Gottschalk (KAT/GER) 0:50 Minuten - 3. Stephane Peterhansel/Jean-Paul Cottret (FRA) BMW 1:22 - 4. Giniel de Villiers/Dirk von Zitzewitz (RSA/GER) VW 2:17 - 5. Mark Miller/Ralph Pitchford (USA/RSA) VW 2:43

Gesamtwertung: 1. Sainz 11:09:14 Stunden - 2. All-Attiyah 4:24 - 3. Peterhansel 5:41 - De Villiers 19:14 - 5. Krzysztof Holowczyc/Jean-Marc Fortin (POL/BEL) BMW 27:45

Motorräder: 1. Marc Coma (ESP) KTM 2:04:00 Stunden - 2. Cyril Despres (FRA) KTM + 0:16 Min. - 3. Francisco Lopez (CHI) Aprilia 2:05 - 4. Olivier Pain (FRA )Yamaha 6:20 - 5. Helder Rodrigues (POR) Yamaha 6:55

Gesamtwertung: 1. Coma 11:43:12 Stunden - 2. Despres + 0:02 Min. - 3. Lopez 20:12 - 4. Paulo Gonvalves (POR) BMW 25:40 - 5. Helder Rodrigues (POR) Yamaha 26:02 ~

  • Bild nicht mehr verfügbar

    Hier braucht Coma keinen Kompass.

Share if you care.