Neues Album von The-Band-Gitarrist Robbie Robertson

6. Jänner 2011, 09:58
9 Postings

Von Marius de Vries co-produziertes Album mit Gästen wie Trent Reznor, Tom Morello und Steve Winwood erscheint am 5. April

Los Angeles - Robbie Robertson, der als Gitarrist und Songwriter von The Band einst entscheidend zum Fundament für das beigetragen hat, was heute als Roots-Rock bezeichnet wird, macht gemeinsame Sache mit Trent Reznor von Nine Inch Nails. Zu finden sein wird die Zusammenarbeit auf Robertsons erstem Solo-Album seit 13 Jahren, "How To Become Clairvoyant", wie das Label 429 Records in einer Aussendung mitteilte. Die Veröffentlichung ist für den 5. April geplant.

Als weitere Gäste finden sich auf dem von Marius de Vries co-produzierten Album Tom Morello (Rage Against The Machine), Steve Winwood und Eric Clapton, der eigens drei neue Songs gemeinsam mit Robertson geschrieben hat. Außerdem mit dabei: Pedal-Steel-Shooting-Star Robert Randolph.

Eine erste Hörprobe des neuen Albums, die ohne Gäste auskommt, der Song "When The Night Was Young", ist auf der Website von Robertsons Plattenfirma zu hören. In einem der neuen Stücke, "This Is Where I Get Off", nimmt Robertson erstmals in einem Song auf seinen Ausstieg von The Band Bezug.

Robertson war in den 60er und 70er Jahren Mitglied der kanadischen Gruppe The Hawks, die zuerst den Rockabilly-Musiker Ronnie Hawkins und schließlich Bob Dylan begleitete, mit dem sie auch nach ihrem ersten eigenen Album als The Band, "Music From Big Pink" (1968), zusammenarbeitete. 1976 verabschiedete sich die Originalbesetzung von The Band mit einem von Martin Scorsese als "The Last Waltz" verfilmten Konzert von der Bühne. Zwischen 1987 und 1998 brachte Robertson vier Solo-Alben heraus, arbeitete ansonsten aber vor allem als Soundtrack-Berater weiter mit Scorsese zusammen, zuletzt für "The Shutter Island". (glicka, derStandard.at, 6. Jänner 2011)

  • Nicht auf Trent Reznor, sondern auf traditionelle Sounds setzt Robbie Robertson bei der ersten Hörprobe aus seinem neuen Album: "When The Night Was Young".
    foto: 429 records

    Nicht auf Trent Reznor, sondern auf traditionelle Sounds setzt Robbie Robertson bei der ersten Hörprobe aus seinem neuen Album: "When The Night Was Young".

Share if you care.