Samsung bringt schlanke 3D-TVs und MacBook Air-Rivalen

7. Jänner 2011, 10:55
48 Postings

Dicke Rahmen sind out und Notebooks werden leichter - Hybrid aus Tablet und Netbook

Der südkoreanische Elektronikhersteller Samsung hat zur Eröffnung der Unterhaltungselektronikmesse CES sein Produktportfolio für die kommenden Monate vorgestellt. Im Mittelpunkt der Präsentation standen neue Fernseher mit besonders dünnen Rahmen und integrierter Multimedia-Funktionalität und schlanke Notebook-Serien.

Mehr Bild, weniger Rahmen

Waren vergangenes Jahr noch besonders flache Fernseher im Trend, wird bei Samsung 2011 auf einen möglichst schmalen Rahmen geachtet. Die LCD-TV-Serien D8000 und D7000 setzen auf eine LED-Hintergrundbeleuchtung und weisen an ihren Rändern lediglich einen 1,3 cm dünnen Rahmen auf. Alternativ steht ein Modell auf Plasma-Technologie basierend bereit. Der D6500 soll durch bei gleicher Größe im Vergleich zum Vorgängermodellen dank eines dünneren Rahmens eine Zoll weitere Bilddiagonale bieten.

Neben Full HD und 3D-Unterstützung bieten die TV-Geräte einen Zugang zu diversen Multimedia-Funktionen, die der Hersteller unter dem Begriff "smart TV" bündelt. Dazu gehört die Anbindung an lokale Netzwerke und Speichermedien genauso wie der Zugang zu Online-Diensten wie Youtube und einem App Store, der Anwendung und Spiele speziell für hochauflösende Fernseher bereithält.

Fernbedienung und Zubehör

Bei der Fernbedienung setzt Samsung vollständig auf die Navigation per Touchscreen. Die Fernbedienung mit 3 Zoll großem Bildschirm erinnert auch bei der Bedienung an ein Smartphone. Damit ist neben der Navigation etwa auch die direkte Ausgabe des Fernsehbilds auf der Fernsteuerung möglich – um etwa parallel das Programm durchstöbern zu können.

Zum "unbeschwerten" Genuss von 3D-Inhalten liefert der Konzern die eigenen Angaben nach "leichtesten 3D-Brillen der Welt" mit kabelloser Ladestation aus. Zum Abspielen von 3D-Blu-rays wurden frische Player vorgestellt, die auch die Umwandlung von 2D- in 3D-Bildern beherrschen sollen.

Schlanke Laptops

Dem Schlankheitswahn der Fernseher folgend setzt Samsung auch bei portablen Computern auf eine besonders platzsparende Bauweise. Die Notebook 9-Serie mit Windows 7 setzt beispielsweise auf ein leichtes und dünnes Gehäuse Duraluminium. Das 13-Zoll-Notebook ist so nur 1,63 Zentimeter dünn und wiegt gerade einmal 1,31 kg. Neben der hochwertigen Verarbeitung setzt die Serie 9 auf "SuperBright Plus"-LED-Bildschirme mit 13 Zoll Diagonale, die eine Helligkeit von 400nit wiedergeben können. Durch den Einsatz von Solid State Laufwerken und der Fast-Start-Technologie verspricht der Hersteller eine Bootzeit in 12 Sekunden. Im Inneren werken je nach Ausstattung ein Intel Core i5 oder i7-Prozessor, bis zu 8 GB Arbeitsspeicher und bis zu 256 GB SSD-Festplattenspeicher. Genaue Angaben zur Akkulaufzeit wurden keine gemacht. Der Startpreis soll bei rund 1.600 US-Dollar liegen.

Hybrid

Eine Mischung aus Tablet-PC und Netbook stellt der "Sliding PC" der Serie 7 dar. Das Gerät weist einen 10,1 Zoll großen Multitouchscreen auf und integriert unter dem Bildschirm eine vollwertige, ausschiebbare Tastatur.

Das Display löst mit 1366 x 768 Bildpunkten auf und soll zur Navigation per Finger ausgelegt sein. Als Betriebssystem kommt Windows 7 zum Einsatz. Im Inneren werkt ein sparsamer Intel Atom-Prozessor, die Speicherausstattung ist mit maximal 64 GB (SSD) begrenzt. Der Marktstart wird für März 2011 für knapp 700 US-Dollar erwartet.

Kein neuer Tablet

Ein Nachfolger der Galaxy Tab wurde zur CES noch nicht vorgestellt. Samsung erklärte jedoch schon im Vorfeld, dass man weitere Tablets in unterschiedlichen Größen in den kommenden Monaten lancieren werde. (zw)

Der WebStandard auf Facebook

  • Notebooks: Samsung Serie 9
    foto: samsung

    Notebooks: Samsung Serie 9

  • Samsungs Serie 7: Mischung aus Tablet und Netbook
    foto: samsung

    Samsungs Serie 7: Mischung aus Tablet und Netbook

  • Samsungs neue Fernseher: D8000 und D7000 mit schmalem Rahmen
    foto: samsung

    Samsungs neue Fernseher: D8000 und D7000 mit schmalem Rahmen

  • Dazu gibt es leichte 3D-Brillen
    foto: samsung

    Dazu gibt es leichte 3D-Brillen

  • Touchscreen-Fernbedienung
    foto: samsung

    Touchscreen-Fernbedienung

  • Der "dünnste 3D-Blu-ray-Player der Welt"
    foto: samsung

    Der "dünnste 3D-Blu-ray-Player der Welt"

Share if you care.