Zehnjährige erspäht Supernova

5. Jänner 2011, 12:13
61 Postings

Kathryn Aurora Gray trägt sich als jüngste Entdeckerin in die Annalen der Astronomiegeschichte ein

Montreal - "Aurora" lautet ihr zweiter Vorname - und der kommt nicht von ungefähr, denn ihr Vater Paul Gray ist Hobbyastronom. In die Astronomiegeschichte geht nun aber seine zehnjährige Tochter ein: Denn die ebenfalls astronomisch begeisterte Kathryn Aurora Gray aus Fredericton in der kanadischen Provinz New Brunswick hat eine Supernova erspäht und ist damit der jüngste Mensch, dem jemals eine solche Entdeckung gelang.

Angaben der Königlichen Astronomischen Gesellschaft Kanadas zufolge sah Kathryn Aurora gerade mit ihrem Vater Bilder weit entfernter Galaxien, die von einem Amateurobservatorium gemacht wurden, auf einem Computerbildschirm durch. Die beiden untersuchten die Aufnahmen nach Hinweisen auf Supernovae - auf dem vierten von 52 Bildern wurde das Mädchen fündig. Es handelt sich um eine Supernova in der Galaxie UGC 3378, die 240 Millionen Lichtjahre von der Erde entfernt ist. Der Astronomischen Gesellschaft zufolge ist die Supernova im Sternbild Giraffe zu finden. Zwei weitere Hobby-Astronomen aus den USA und aus Kanada bestätigten inzwischen die Entdeckung der Zehnjährigen.

Supernovae zählen zu den spektakulärsten Himmelsereignissen. Sie markieren das Ende des kurzen Lebens von massereichen Sternen: Im Gegensatz zu kleineren Sonnen explodieren diese Sterne, wenn ihnen der nukleare Brennstoff ausgeht. Dabei steigt ihre Leuchtkraft für kurze Zeit so stark an, dass eine einzelne Supernova sogar eine ganze Galaxie mit Milliarden von Sternen überstrahlen kann. (APA/red)

  • Bild nicht mehr verfügbar

    Kathryn Aurora Gray ist die jüngste Entdeckerin einer Supernova.

Share if you care.