Lehrstunde für Jung-Salzburg

4. Jänner 2011, 21:59
11 Postings

B-Team des Meisters wurde vom Vorletzten Jesenice 6:0 abgefertigt - Black Wings setzen sich in Ungarn durch

Wien - Die stark verjüngte Mannschaft von Eishockey-Meister Red Bull Salzburg hat am Dienstagabend in der 35. Runde der Erste Bank Eishockey Liga (EBEL) ein 0:6-Debakel in Jesenice kassiert. Da im Hinblick auf das Continental-Cup-Finalturnier in Minsk (14. bis 16.1.) mehrere Stammspieler geschont wurden, hatten neuerlich zahlreiche Nachwuchskräfte eine Chance erhalten, sich in der EBEL zu beweisen. Gegen den Liga-Vorletzten ging das jedoch schief.

Nach torlosem Startdrittel eröffnete Brett Lysak erst in der 33. Minute den Trefferreigen, Robert Sabolic im Powerplay (36.) und Rok Ticar (39.) legten noch vor der zweiten Pause nach. Und spätestens nach dem 4:0 durch Ticar im Powerplay (45.) war die Partie endgültig entschieden. Jason Beckett (48.) und Sabolic (57.), der wie Ticar im Doppelpack traf, machten das Debakel der Salzburger und ihren vierten Sieg en suite perfekt. Vor allem in der Offensive agierten die Gäste überaus harmlos.

Wieder auf die Siegerstraße eingebogen sind dagegen nch zwei Niederlagen en suite die Linzer Black Wings. Die Oberösterreicher kamen  in Szekesfehervar mit einem 6:3-(3:1,1:0,2:2) zum dritten Saisonsieg gegen die Ungarn. Die Linzer sind nun punktegleich mit dem Sechsten Ljubljana Siebente.

Bereits nach drei Minuten stand es 0:2 (Purdie/1. bzw. Schwab/3./erster Saisontreffer) und nach zwölf Minuten sorgte McKenzie bereits für die Vorentscheidung. Dank eines Treffers von Grabher Meier (31.) ging auch das zweite Drittel trotz stärker werdender Gastgeber an die Linzer. Im letzten Durchgang musste die Mannschaft von Kim Collins zwar noch Tore durch Vas (41.) und Fekete (51.) hinnehmen, Treffer von Shearer (49.) und Mairitsch (57.) räumten letzte Fragezeichen jedoch aus. (red/APA)

ERGEBNISSE 35. Runde:

Acroni Jesenice - Red Bull Salzburg 6:0 (0:0,3:0,3:0). Jesenice, 1.812, SR Erd. Tore: Lysak (33.), Sabolic (36./PP, 57.), Ticar (39., 45./PP), Beckett (48.). Strafminuten: 12 bzw. 14.

Rekord-Fenster VSV - Vienna Capitals 4:1 (2:0,0:0,2:1). Villacher Stadhalle, 4.000, SR Kellner. Tore: Raffl (1., 54.), Razingar (5.), Damon (42./PP) bzw. Bjornlie (45./PP2). Strafminuten: 14 bzw. 11 plus Spieldauer und Matchstrafe gegen Gratton

SAPA Fehervar AV19 - Liwest Black Wings Linz 3:6 (1:3,0:1,2:2). Szekesfehervar, 2.500, SR Cervenak Tore: Ladanyi (13./PP), Vas (41.), Fekete (51.) bzw. Purdie (1.), Schwab (3.), McKenzie (12.), Grabher Meier (31.), Shearer (49.), Mairitsch (57.) Strafminuten: 14 bzw. 10

EC KAC - Moser Medical Graz 99ers 3:4 (0:2,1:2,2:0). Klagenfurter Messehalle, 4.425, SR Dremelj Tore: Kirisits (30.), Schneider (50./PP), Brown (59.) bzw. Herzog (9./SH), Norris (11., 30./PP), Ouellette (25.) Strafminuten: 14 plus Disziplinar Furey bzw. 20 plus Disziplinar Weinhandl

Medvescak Zagreb - Olimpija Ljubljana 7:1 (2:0,1:1,4:0) Dom Sportova, 7.000, SR Smetana. Tore: Rabbit (1., 50.), Hecimovic (15./PP), Kinasewich (31., 42.), Sertich (44./PP), Sandrock (49./PP) bzw. Hocevar (30.). Strafminuten: 12 plus 10 Disziplinarstarfe Kanaet bzw. 12 plus 10 Disziplinarstrafe Vedlin sowie Pance

Share if you care.