Ehemaliger US-Regierungsbeamte endete auf Müll

4. Jänner 2011, 13:29
6 Postings

John Wheeler wurde zuletzt am 28. Dezember in einem Zug gesehen

Washington - Die US-Polizei untersucht den mysteriösen Tod von John Wheeler, einem ehemaligen Regierungsbeamten, der für die republikanischen Präsidenten Ronald Reagan (1981-89), George Bush (1989-93) und sowie George W. Bush (2001-09) gearbeitet hatte. Wie US-Medien am Montag berichteten, fanden Müllmänner seine Leiche am Silvesterabend, als sie den Unrat aus ihrem Transporter abluden. Die Polizei geht von einem Mord aus.

Wheeler wurde den Berichten zufolge zuletzt am 28. Dezember gesehen, als er in einem Zug von Washington nach Wilmington im US-Staat Delaware fuhr. Die Abfalltonne, in der die Leiche des 66-Jährigen nach Erkenntnissen der Polizei gelegen haben muss, stand rund zehn Kilometer von seinem Wohnort entfernt.

Der ehemalige Offizier machte sich in den USA einen Namen, weil er maßgeblich den Bau der berühmten Gedenkstätte für die im Vietnam-Krieg (1965-75) gefallenen US-Soldaten vorangetrieben hat, die auf der Museumsmeile im Herzen von Washington steht. (APA)

Share if you care.