Opera bringt eigenen Browser für Tablets

4. Jänner 2011, 13:21
17 Postings

Auf Touch-Nutzung fokusiert - Erste Demo-Video zeigt Einsatz am Galaxy Tab

Bereits recht früh hatte man beim norwegischen Softwarehersteller Opera auf die mobile Nutzung gesetzt, entsprechend vielfältig präsentiert sich das zugehörigeBrowser-Portfolio des Unternehmens. Nun soll in Kürze ein weiteres Angebot in diese Riege aufgenommen werden. In einem kurzen Blog-Eintrag verspricht man die baldige Veröffentlichung eines ersten Previews von "Opera for Tablets".

Video

Die offizielle Präsentation soll in den kommenden Tagen im Rahmen der Consumer Electronics Show (CES) in Las Vegas erfolgen, mit konkreten Details hält man sich derzeit also noch zurück. Allerdings hat man ein Video veröffentlicht, dass den für Tablet optimierten Browser in Aktion zeigt, im konkreten Fall auf einem Samsung Galaxy Tab. Angesichts des Umfelds überrascht nicht, dass die Touch-Steuerung im Mittelpunkt steht, es gibt einen Home-Screen mit den eigenen Lieblingsseiten, auch das sanfte Zoomen und Scrollen sind zu sehen.

Unklar ist noch für welche Plattformen Opera for Tablets erhältlich sein soll, durch die Nutzung des Galaxy Tab im Video kann wohl Android als Fixstarter gelten. Auf eine Version für das iPad sollte man hingegen lieber nicht wetten, untersagt doch Apple die Nutzung fremder Rendering Engines, was einen vollständigen Opera unmöglich macht. (red, derStandard.at, 04.01.11)

Der WebStandard auf Facebook

  • Artikelbild
    grafik: opera
Share if you care.