ZDF-Chefredakteur: "Kannibalisierung" bei ARD-Talkshows

4. Jänner 2011, 11:51
3 Postings

Frey glaubt nicht an Koexistenz zwischen Jauch und Plasberg

Frankfurt/Main - ZDF-Chefredakteur Peter Frey hat sich kritisch über den Zuwachs von Talkshows bei der ARD geäußert und vom "Risiko einer Kannibalisierung" gesprochen. "Ich glaube nicht, dass sich Günther Jauch und Frank Plasberg auf eine friedliche Koexistenz verständigen, nach dem Motto: Merkel kommt sonntags zu mir, Guttenberg geht montags zu dir", sagte Frey in einem Interview der "Frankfurter Allgemeinen Zeitung" (Dienstagausgabe).

Talkshows gehörten zu den Sendungen mit dem ältesten Zuschauerdurchschnitt, sagte Frey. "Und das an fünf Abenden hintereinander? Das ist waghalsig und kein Schritt in die Zukunft", fügte Frey mit Blick auf den öffentlich-rechtlichen Konkurrenten hinzu. Das ZDF werde sich auf die Talkshow von Maybrit Illner konzentrieren. (APA/dpa)

Share if you care.