Schweizer Softwarekonzern Crealogix verkaufte Töchter in OÖ und Köln

4. Jänner 2011, 11:38
posten

Die beiden Unternehmen sind auf Planungssoftware für Unternehmen (ERP-Software) spezialisiert

 Das Schweizer Softwareunternehmen Crealogix hat sich Ende Dezember von seinen zwei Tochterfirmen in Thalheim bei Wels und in Köln und getrennt. Die beiden Unternehmen sind auf Planungssoftware für Unternehmen (ERP-Software) spezialisiert.

Eigene Software

Crealogix will sich vermehrt auf die Entwicklung eigener Softwareprodukte konzentrieren, begründete das Unternehmen mit rund 250 Mitarbeitern den Verkauf. Crealogix stellt Software für Internetbanken, Online-Handelsplattformen sowie Schul- und Universitätsverwaltungen her. Die Verkaufserlöse wurden am Dienstag nicht bekanntgegeben. (APA)

 

Share if you care.