Frauengruppe läuft wieder mit

4. Jänner 2011, 11:03
7 Postings

"D'Lambatalerinnen"seit dem Vorjahr trotz Boykott-Drohungen bei traditionell männlichem Brauch dabei

Linz - Mit bunten, leuchtenden Kappen und hell klingenden Glocken laufen Dutzende Männer - und seit vergangenem Jahr auch eine Gruppe Frauen - am 5. Jänner durch Orte im Salzkammergut, um Licht zu bringen, Heil und Segen zu gewinnen sowie böse Geister und den Winter zu vertreiben. 

In sogenannten Passen wandern je etwa 20 Personen durch die verschneiten Straßen und Gassen, gekleidet ganz in Weiß, auf dem Kopf die prächtigen Kappen. Mehrere hundert Arbeitsstunden stecken in einem traditionellen Objekt. Die Motive, von denen keines zweimal verwendet werden darf, werden aus Tonpapier geschnitten, gestanzt und mit buntem Seidenpapier hinterklebt.

Mehrere Kerzen im Inneren des Holzgerüstes beleuchten die Kunstwerke, die bis zu 20 Kilogramm schwer sein können, am Rücken tragen die Läufer große Glocken. Auch dieses Gewicht war ein Argument gegen die Teilnahme einer Frauen-Passe. Doch "D'Lambatalerinnen", so der Name der Frauengruppe, ließen sich weder dadurch noch durch Boykott-Drohungen beirren und liefen im Vorjahr erstmals mit.

Wenn es dunkel wird, sammeln sich am Abend der letzten Raunacht in Ebensee, Bad Ischl, Gmunden und etlichen anderen Gemeinden "d'Glöckler" zu einem Zug durch das Ortszentrum und von Haus zu Haus, um den Bewohnern Neujahrswünsche zu überbringen. Als Dank gibt es "Glöcklerkrapfen", Kekse, Punsch oder Geldspenden.

Neu ist, dass der Ebenseer Glöcklerlauf ins nationale Verzeichnis des immateriellen Kulturerbes aufgenommen wurde und dass die schönsten Kappen an Heiligdreikönig ausgestellt werden. Woher der Brauch kommt und seit wann es ihn gibt, lässt sich nicht mehr feststellen. Ebensee dürfte aber ziemlich sicher Zentrum und Ursprung sein. (APA)


Glöcklerläufe finden am 5. Jänner in etlichen Orten des Salzkammergutes statt, unter anderem in Gmunden, Ebensee und Bad Ischl. Die Beginnzeiten sind unterschiedlich, zwischen 16.30 und 20.30 Uhr, auf jeden Fall nach Einbruch der Dunkelheit.

  • Bild nicht mehr verfügbar

    Eines der Argumente gegen die Teilnahme von Frauen beim Glöcklerlauf war das Gewicht der zu tragenden geschmückten Holzgerüste - aber für kleine Jungen galt das nicht. "D'Lambatalerinnen" ließen es sowieso nicht gelten.

Share if you care.