Budgeteinnahmen in Griechenland unter Plan

4. Jänner 2011, 10:32
18 Postings

Athen - In Griechenland sind die Budgeteinnahmen im vergangenen Jahr offenbar weniger stark gestiegen als angepeilt. Sie legten um 5,4 Prozent auf 51,1 Milliarden Euro zu, wie am Dienstag aus Kreisen des Finanzministeriums verlautete. Ziel war aber ein Anstieg um sechs Prozent. Damit fehlten 280 Millionen Euro gegenüber der ursprünglichen Planung, sagte der Vertreter.

Das Budgetdefizit in dem hoch verschuldeten Land dürfte 2010 auf 9,4 Prozent des Bruttoinlandsproduktes sinken - von 15,4 Prozent 2009. Dieses Jahr will die Regierung das Minus auf 7,4 Prozent drücken.

Griechenland hat milliardenschwere Hilfen von EU und IWF erhalten, um einen Zahlungsausfall zu verhindern. Im Gegenzug musste es harte Sparauflagen in Kauf nehmen. (APA/Reuters)

Share if you care.