Ronaldo-Doppelpack und finales Zittern

4. Jänner 2011, 23:31
37 Postings

Real Madrid bleibt dem FC Barcelona mit einem 3:2-Erfolg gegen Getafe auf den Fersen - Özil traf bei Kaka-Comeback

Madrid - Real Madrid hat die 17. Runde der Primera Division schadlos überstanden. Trotz der Liga-Treffer 18 und 19 durch Cristiano Ronaldo (Messi hält bei 17) und eines Treffers von Mesut Özil gegen den Stadtrivalen Getafe mussten die "Königlichen" am Ende zittern, doch dem finalen Druck des Tabellensiebenten wurde standgehalten und ein 3:2-Sieg nach Hause gespielt. Der Abstand zu Tabellenführer Barcelona (46 Zähler) beträgt somit wieder zwei Punkte. Barca hat bereits am Sonntag mit einem 2:1-Erfolg gegen Levante die Pflicht erfüllt. Villarreal (36) bleibt mit einem 2:0 gegen Almeira erster Verfolger der Erzrivalen.

Real stellte die Weichen schon früh auf Sieg. Als Angel Di Maria in der 11. Minute im Strafraum zu Boden ging, verwertete Ronaldo den folgenden Strafstoß vom Elferpunkt. In Minute 19 erhöhte Mesut Özil auf 2:0 und die Partie schien gelaufen, doch die Hausherren kamen durch Daniel Parejo (29.) noch einmal ins Spiel zurück.

Erst der zweite Treffer von Ronaldo (57.) ebnete den Weg zum Erfolg, der letztlich noch einmal in Gefahr geriet, als Juan Albin in der 85. Minute auf 2:3 hämmerte. Doch das Team um Coach Jose Mourinho, der Kaka nach dessen Pause wegen Knieverletzung erstmals in der Saison wieder für 15 Minuten einsetzte, brachte drei Punkte ins Trockene.

Negativer Höhepunkt aus Real-Sicht war der Ausschluss von Verteidiger Alvaro Arbeloa (82.) , der zweimal Gelb und damit Rot sah. (red)


  • Bild nicht mehr verfügbar

    M. Torres im Marcelo-Ronaldo-Sandwich...

  • Bild nicht mehr verfügbar

    ...Und ein gut gelaunter Mesut Özil, der seinen fünften Ligatreffer erzielte.

Share if you care.