Österreicher schauten 2010 länger fern

3. Jänner 2011, 17:20
6 Postings

Schlechteres Wetter im Sommer, Fußball-WM und HDTV

Zwei Stunden und 42 Minuten pro Tag, damit neun Minuten länger als im Vorjahr, schauten Österreicher 2010 laut AGTT/GfK-Teletest fern. Als Gründe gelten schlechteres Wetter im Sommer, Fußball-WM und HDTV. In der werberelevanten Zielgruppe der 12- bis 49-Jährigen stieg die Nutzungsdauer ebenfalls um neun Minuten und hält bei 119 Minuten. Nach Jahren der Stagnation befindet sich die Nutzung damit auf dem Niveau von 2006. Drei Stunden und 43 Minuten pro Tag, elf Minuten länger als im Vorjahr, verbrachten deutsche Zuschauer im vergangenen Jahr vor den TV-Geräten. Auf knapp fünf Stunden täglich kommen TV-Konsumenten in den USA. (prie, DER STANDARD; Printausgabe, 4. Jänner, 20119

Share if you care.