Oppositionskandidat freigelassen

3. Jänner 2011, 17:37
posten

Rymaschewski nach fast zwei Wochen aus Haft entlassen

Minsk/Moskau/Wien - Der weißrussische Präsidentschaftskandidat Witali Rymaschewski ist nach fast zwei Wochen Haft wieder auf freiem Fuß. Zuvor hatte sich der Kandidat der Opposition in einem Brief an den weißrussischen Präsidenten Alexander Lukaschenko verpflichtet, seinen Aufenthaltsort nicht zu verlassen.

Freigekommen sind auch mehr als 150 Demonstranten, die am Abend der Präsidentschaftswahl gegen Wahlmanipulationen protestierten. Vier weitere Präsidentschaftskandidaten der Opposition befinden sich allerdings noch immer in einem KGB-Gefängnis. Litauen, neues Vorsitzland der Organisation für Sicherheit und Zusammenarbeit in Europa, hat Weißrussland aufgefordert, das Mandat für das OSZE-Büro in Minsk zu verlängern.

Auch die russischen Oppositionspolitiker Boris Nemzow und Ilja Jaschin werden die orthodoxen Weihnachten hinter Gittern verbringen. Im Schnellverfahren wurden sie zu 15 bzw. fünf Tagen Haft verurteilt. Die Oppositionellen wurden am 31. Dezember bei einer Kundgebung für Versammlungsfreiheit verhaftet.

"Die Verhaftungen sind ein offener Angriff auf die Opposition", sagte der russische Menschenrechtler Lew Ponomarjow laut der Nachrichtenagentur Interfax. Obwohl die Demonstration am Silvesterabend genehmigt war, wurden 120 Menschen verhaftet. Auch am Montag nahm die Miliz 20 Demonstranten fest. (ved, STANDARD-Printausgabe, 4.1.2010)

Share if you care.