US-Börsen mit starkem Jahresbeginn

3. Jänner 2011, 22:31
posten

Positive Konjunkturdaten schüren Optimismus an der Wall Street - Bank of America-Aktie tief im Plus

New York - Die New Yorker Aktienbörse hat am Montag mit deutlich festeren Kursen geschlossen. Zu Beginn des neuen Börsenjahres sprachen Marktteilnehmer von Optimismus an der Wall Street nach positiven US-Konjunkturdaten.

Der Dow Jones Industrial Index stieg 93,24 Punkte oder 0,81 Prozent auf 11.670,75 Einheiten. Der S&P-500 Index gewann 14,23 Punkte (plus 1,13 Prozent) auf 1.271,87 Zähler. Der Nasdaq Composite Index erhöhte sich um 38,65 Einheiten oder 1,46 Prozent auf 2.691,52 Zähler.

Die US-Wirtschaft hat nach Einschätzung von Analysten ihre Mitte 2010 durchlittene Schwächephase überwunden. Der im November gestiegene Einkaufsmanagerindex ISM signalisiere ein überdurchschnittliches Wachstum der Wirtschaft, hieß es von Expertenseite. Der auf den höchsten Stand seit Mai gestiegene ISM-Index gebe einen günstigen Ausblick für die US-Industrie und die Gesamtwirtschaft im Jahr 2011.

Die Titel der Bank of America markierten im Dow Jones unangefochten die Spitze und gewannen 6,37 Prozent auf 14,19 Dollar. Die größte Bank der Vereinigten Staaten muss zwar insgesamt 5 Milliarden Dollar abschreiben. Der Hauptteil der Summe rührt aus einer Einigung mit den beiden staatlichen Baufinanzierern Fannie Mae und Freddie Mac her, die große Pakete an Immobilienkrediten aufgekauft hatten und sich im Nachhinein übervorteilt fühlten. Mit der Einigung wurde ein lange schwelender Rechtsstreit aus der Welt geschaffen, der wie ein Damoklesschwert über der Bank hing.

Die Ölpreise haben ihre Kursgewinne der vergangenen Woche ausgeweitet. Von höheren Rohölnotierungen profitierten die Öltitel. ExxonMobil verteuerten sich um 1,96 Prozent auf 74,55 Dollar. Chevron legten 0,76 Prozent auf 91,94 Dollar zu.

Auch Analystenstudien sorgten für Kursgewinne. So kletterten die Aktien von Alcoa nach einer Kaufempfehlung der Deutschen Bank um 2,66 Prozent auf 15,80 Dollar. Dem Aluminiumkonzern dürfte die operative Trendwende gelungen sein, schrieb Analyst Jorge Beristain. Zudem sollte Alcoa in den kommenden Jahren von den erwarteten Preissteigerungen bei Aluminium profitieren. 2010 sei die Aktie noch die schwächste der von ihm beobachten Metall- und Bergbautitel gewesen. Am 10. Jänner eröffnet das Unternehmen mit dem Bericht zum vierten Geschäftsquartal die Berichtssaison in den USA.

Boeing-Aktien waren nach einer "Overweight"-Einstufung von JPMorgan ebenfalls gefragt. Die Titel des Flugzeugbauers stiegen um 1,70 Prozent auf 66,37 Dollar. (APA)

Share if you care.