Ohne Paszek nach Israel

3. Jänner 2011, 14:27
posten

Bammer, Mayr-Achleitner, Meusburger und Klemenschits bilden Team, das um den Aufstieg in das Weltgruppen-Play-off kämpft

Wien  - Österreichs Kapitän Jürgen Waber hat am Montag das Tennis-Quartett Sybille Bammer, Patricia Mayr-Achleitner, Yvonne Meusburger und Sandra Klemenschits für die Fed-Cup-Duelle Anfang Februar in Israel nominiert. Auf eigenen Wunsch hin fehlen wird hingegen Tamira Paszek.

Die Österreicherinnen spielen um den Aufstieg in das Weltgruppen-Play-off in den Gruppenspielen der Europa/Afrika-Zone I vom 2. bis 5. Februar in Eilat. Die Gegnerinnen sind noch nicht zugelost worden. Infrage kommen neben Gastgeber Israel die Teams aus Bulgarien, Dänemark, Griechenland, Großbritannien, Kroatien, Lettland, Luxemburg, den Niederlanden, Polen, Rumänien, der Schweiz, Ungarn und Weißrussland.

"Wir werden in Israel den nächsten Versuch unternehmen, um die Basis zur Rückkehr in den Kreis der 16 besten Tennisnationen der Welt zu legen. Bei Gegnern wie Dänemark mit der Weltranglisten-Ersten Caroline Wozniacki, Weißrussland mit Victoria Azarenka oder Polen mit Agnieszka Radwanska ist das mit Sicherheit kein leichtes Unterfangen. Aber unser Ziel ist es, wieder in die Weltgruppe II zu kommen, und dafür werden wir alles geben", erklärte Waber.

Es wird in drei Vierer- und einer Dreiergruppen gespielt. Die Pool-Sieger ermitteln in zwei Finalspielen jene zwei Nationen, die am 16. und 17. April im Play-off um einen Platz in der Weltgruppe II 2012 antreten werden. Waber setzt vor allem auf Bammer, die sieben ihrer jüngsten acht Fed-Cup-Spiele gewonnen hat. "Ich hoffe, dass sie diese Serie in Israel weiterführen kann" so Waber. Meusburger befindet sich nach ihrer Operation an der rechten Schulter auf dem Weg zurück und wird Mitte Jänner bei den Australian Open in Melbourne in das Turniergeschehen einsteigen.

Paszek wird hingegen nicht mit dabei sein. "Ihr Vater, der für ihre Turnierplanung verantwortlich ist, hat uns mitgeteilt, dass Tamira für den Fed Cup in Israel nicht zur Verfügung steht. Wir akzeptieren diese Entscheidung", ließ ÖTV-Generalsekretär Peter Teuschl wissen. Als Doppelspielerin ist Klemenschits vorgesehen.(APA)

 

 

  • Bild nicht mehr verfügbar

    Fehlt in Israel: Tamira Paszek.

Share if you care.