SystemRescueCD: Wenn sonst gar nichts mehr geht

3. Jänner 2011, 14:58
39 Postings

Version 2.0 der Notfalls-CD veröffentlicht - Erleichtert administrative Maßnahmen auf zerschossenen Systemen

Es gehört wohl zu den eher unerfreulichen Ereignissen im Computer-Alltag: Kurz mal an der entscheidenden Stelle nicht aufgepasst, und schon ist das eigene System zerschossen. In solchen Fällen gilt es nicht zu verzagen, immerhin lassen sich mit etwas Geschick viele bereits verloren geglaubte Daten wiederherstellen.

Rettung

Für solche Fälle bietet sich die SystemRescueCD an, eine spezialisierte Variante von Gentoo Linux, die diverse administrative Tools bringt. So können etwa mit parted lokale Partitionen bearbeitet werden, da es sich hierbei um eine LiveCD handelt natürlich ganz ohne Installation. Der verwendete Kernel unterstützt eine Vielzahl von Dateisystemen, diverse Editoren dürfen natürlich ebenso nicht fehlen.

Download

Zum Jahresbeginn gibt es nun die Version 2.0 der Software, die vor allem mit einer aktualisierten Softwareausstattung aufwarten kann. So werkt im Zentrum nun ein Kernel 2.6.35.10, für Nvidia-Karten kommt nun Nouveau als Grafiktreiber zum Einsatz. Die CD kann kostenlos in Form eines 280 MByte großen Images von der Seite des Projekts heruntergeladen werden. (red, derStandard.at, 03.01.11)

Share if you care.