Neue Samsung Systemkamera NX11 mit i-Function-Steuerung

3. Jänner 2011, 12:19
19 Postings

Einstellungen der 14-Megapixel-Kamera werden am Objektiv vorgenommen

Samsung hat eine neue Systemkamera mit auswechselbaren Objektiven und ohne Spiegel vorgestellt. Die NX11 ist Nachfolger der NX10 und nimmt Fotos mit maximal 14 Megapixeln auf. Im Gegensatz zum Vorgänger nutzt die NX11 nun das i-Function-System, bei dem häufig benötigte Einstellungen direkt am Objektiv vorgenommen werden, berichtet heise.

i-Function und Schwenkpanorama

Einstellungen wie ISO-Empfindlichkeit, Verschlusszeit oder Motivprogramme können über den i-Function-Button am Objektiv ausgewählt und mit dem Objektivring feinabgestimmt werden. Mit der neuen Schwenkpanorama-Funktion setzt die Kamera zudem automatisch Fotos zusammen, die während eines horizontalen Schwenks aufgenommen wurden.

Neues Objektiv

Zur weiteren Ausstattung gehört ein 3 Zoll großes AMOLED-Display, über das auch schon der Vorgänger verfügte. Wie bei der NX10 sind auch Videoaufnahmen mit 720p möglich. Die NX11 soll in den USA in Februar, in Europa im März auf den Markt kommen. Mit der Kamera kann das bereits vorhandene Zubehör der NX-Serie verwendet werden. Das Unternehmen liefert aber ein neues i-Function-Objektiv mit 18-55er Standardzoom und optischem Bildstabilisator. Zusammen mit dem Objektiv soll die NX11 etwa 650 US-Dollar kosten. (red)

Der WebStandard auf Facebook

  • Samsungs neue NX11
    foto: samsung

    Samsungs neue NX11

Share if you care.