Abseits traditioneller Geschlechterrollen

3. Jänner 2011, 16:09
posten

Das Radiokolleg auf Ö1 beschäftigt sich diese Woche mit "Frau, Mann, Queer"

Die Queer-Theorie wendete das im englischen Sprachraum als Schimpfwort benützte Wort "Queer" ins Positive und geht davon aus, dass sowohl geschlechtliche als auch sexuelle Identität nichts natürliches ist, sondern sozial konstruiert wird.

Das Radiokolleg auf Ö1 widmet sich diese Woche Fragen rund um die noch relativ junge Queer-Theorie: Welche Rolle spielen Feminismus oder tradierte Männlichkeitsbilder für ein "queeres" Weltbild? Oder: Wie könnten sich Militär, Politik, Wirtschaft, Psychologie, Religion oder Pädagogik abseits von Geschlechtsnormen wie Bub und Mädchen transformieren? 

Mittlerweile ist das Label "Queer" auch zuhauf in der Kunst und Popkultur zu finden. Lady Gaga ist wohl die derzeit berühmteste Vertreterin queerer Ästhetik. Hans Groiss möchte im aktuelle Radiokolleg herausfinden, ob sich hinter diesem Trend tatsächlich progressive Ansätze für das Zusammenleben stehen. (red)

Info

4.1. und 5.1.2011 auf Ö1

Link

Radiokolleg

Share if you care.