Hariri warnte vor neuem israelischen Angriff auf Hisbollah

3. Jänner 2011, 12:18
74 Postings

Libanesischer Premier fürchtete "Tod" der pro-westlichen Kräfte und Macbtergreifung der Hisbollah

Beirut/Kairo - Der libanesische Ministerpräsident Saad Hariri hat die US-Regierung davor gewarnt, dass ein neuerlicher israelischer Militärschlag gegen sein Land wie 2006 den "Tod" seiner pro-westlichen Allianz bedeuten und die Machtergreifung der pro-iranischen schiitischen Hisbollah endgültig besiegeln würde. Wie aus von WikiLeaks veröffentlichten US-Dokumenten hervorgeht, über welche die ägyptische Presse berichtete, hat Hariri den amerikanischen Botschafter in Beirut sehr eindringlich darauf aufmerksam gemacht, dass israelische Versuche, die Hisbollah "ein für allemal" auszuschalten, seinem von den USA und Saudi-Arabien unterstützten Lager den Rest geben würden.

Ein neuerlicher israelischer Feldzug gegen die Hisbollah würde diese nur kurzfristig schwächen und im Endergebnis den Libanon gänzlich unter syrisch-iranischen Einfluss bringen, warnte Hariri laut US-Diplomatendepeschen die Regierung in Washington. Israels Generalstabschef Gabi Ashkenazi hat laut WikiLeaks erklärt, dass sich die Armee seines Landes auf einen größeren Krieg vorbereite. In einer Depesche wurde er mit den Worten zitiert, bei einer möglichen neuen Offensive werde Israel "keine Beschränkungen seiner Kriegsführung in bewohnten Gebieten" akzeptieren.

In der von Hariri geleiteten libanesischen Allparteienregierung stellt die von Israel und den USA als Terrororganisation eingestufte Hisbollah zusammen mit ihren Verbündeten ein Drittel der Mitglieder. Ihre Gegner werfen der pro-iranischen Bewegung vor, im Sommer 2006 mit Angriffen ihrer Miliz den verlustreichen 34-Tage-Krieg mit Israel provoziert zu haben. Dabei starben 1200 Libanesen und 160 Israelis. Israel hat für den Fall, dass es von der Hisbollah angegriffen werden sollte, gedroht, seine "ganze militärische Macht gegen die Infrastrukturen des libanesischen Staates" einzusetzen. (APA/AFP)

  • Anhängerinnen der Hisbollah bei einer Demonstration in Beirut.
    foto: epa/nabil mounzer

    Anhängerinnen der Hisbollah bei einer Demonstration in Beirut.

Share if you care.