Forscher entdecken Dutzende Genvarianten, die die Körpergröße steuern

3. Jänner 2011, 11:57
5 Postings

Bei Untersuchung der Erbanlagen von über 110.000 Menschen

London - Bei einer großangelegten Meta-Studie, bei der die  Erbanlagen von über 110.000 Menschen untersucht wurden, haben Forscher Dutzende Genvarianten entdeckt, die die Körpergröße eines Menschen beeinflussen. Insgesamt identifizierte das internationale Wissenschaftler-Team 64 Genorte, die mit dem Längenwachstum in Zusammenhang stehen.

Für einen großen Teil davon hatten schon frühere Studien auf eine Beteiligung am Wachstum hingewiesen, andere wurden dagegen nun erstmals identifiziert. "Bis jetzt sind noch nicht alle Varianten bekannt, die die Körpergröße erklären", sagt Hakon Hakonarson vom Children's Hospital in Philadelphia, Autor der im American Journal of Human Genetics vorgestellten Studie.

Viele Varianten, wenig Einfluss

"Wahrscheinlich sind die zusätzlichen Genvarianten selten in der Bevölkerung, oder sie sie haben nur eine kleine Wirkung, so dass zu ihrer Entdeckung extrem große Teilnehmerzahlen erforderlich sind." Erst kürzlich hatten Forscher in einer Studie 180 Genvarianten entdeckt, die das Längenwachstum beeinflussen. Sie erklärten allerdings lediglich zehn Prozent der Körpergröße. (red/APA/dapd)

  • Bild nicht mehr verfügbar

    Größenwachstum wird von zahlreichen Genen gesteuert, einige neue haben nun US-Wissenschafter entdeckt.

Share if you care.