Flyers außergewöhnlich

3. Jänner 2011, 10:39
10 Postings

Philadelphia gewinnt erstmals seit 22 Jahren bei den Detroit Red Wings - Nödl-Assist bei 3:2-Sieg

Detroit - Die Philadelphia Flyers haben am Sonntag in der nordamerikanischen Eishockey-Liga NHL eine 22 Jahre dauernde Negativserie beendet. Die Flyers gewannen auswärts gegen die Detroit Red Wings mit 3:2 und feierten den ersten Sieg in der Joe-Louis-Arena seit 4. November 1988.

Nach 14 Niederlagen und 2 Remis in den vergangenen 22 Jahren beendeten die Flyers dank Treffer von James van Riemsdyk (21.), Daniel Carcillo (26.) und Scott Hartnell (35.) diese Serie. Der Wiener Andreas Nödl bereitete vor 20.066 Zuschauern den Treffer zum 1:0 vor und erhielt 16:07 Minuten Eiszeit. Allerdings musste Philadelphia trotz einer 3:0-Führung nach zwei Dritteln noch zittern, Valtteri Filppula (41.) und Henrik Zetterberg (53./PP) brachten Detroit aber nur noch auf 2:3 heran. Die Flyers übernahmen mit dem Sieg wieder die Führung der Eastern Conference vor den punktegleichen Pittsburgh Penguins. (APA)

Ergebnisse von Sonntag: Detroit Red Wings - Philadelphia Flyers (1 Assist Andreas Nödl) 2:3, Montreal Canadiens - Atlanta Thrashers 3:4 n.V., Florida Panthers - New York Rangers 3:0, St. Louis Blues - Dallas Stars 2:4, Nashville Predators - Columbus Blue Jackets 4:1, Minnesota Wild - Phoenix Coyotes 6:5 n.V., Colorado Avalanche - Vancouver Canucks 1:2, Anaheim Ducks - Chicago Blackhawks 2:1

  • Bild nicht mehr verfügbar

    Scott Hartnell und Danny Briere jubeln für die Flyers.

Share if you care.