Heiligenkreuzer Abt Henckel-Donnersmarck legt mit Februar Amt nieder

2. Jänner 2011, 13:50
41 Postings

Rücktritt nach zwölf Jahren aus Altersgründen - Amtszeit "gnadenreich und schön", aber auch "anstrengend"

Heiligenkreuz - Der Heiligenkreuzer Abt Gregor Henckel-Donnersmarck legt mit Februar 2011 sein Amt nieder. Der Abt, der im Februar 1999 in diese Funktion gewählt wurde, stehe nach zwölfjähriger Amtszeit aus Altersgründen nicht mehr für eine weitere Periode zur Verfügung, teilte die Kathpress am Sonntag mit. Henckel-Donnersmarck wird am 16. Jänner 69 Jahre alt und müsste somit bereits in einem Jahr - also mit 70 - wieder seinen Rücktritt anbieten.

Um das zu vermeiden, sei er der Ansicht, "dass es richtig ist, nach vollen zwölf Jahren seinen Dienst als Abt zu beenden", hieß es. Ein Nachfolger soll am 10. Februar gewählt werden.

Seine Amtszeit, in die Österreich-Besuche von Papst Benedikt XVI. im Jahr 2007, des Ökumenischen Patriarchen Bartholomaios I. im Jahr 2004 und des rumänisch-orthodoxen Patriarchen Daniel im Jahr 2009 fielen, beschreibt der 67. Abt des Stiftes als "gnadenreich und schön", aber auch "anstrengend". "Zuinnerst erfüllt von ganz großer, froher Dankbarkeit gegenüber Gott und der Kirche" sei er, danke aber auch allen Menschen, die ihn in den vergangenen Jahren begleitet haben. (APA)

Share if you care.