Start in Buenos Aires erfolgt

1. Jänner 2011, 20:44
posten

Symbolische Abfahrt von insgesamt 407 Fahrzeugen in der argentinischen Hauptstadt

Buenos Aires/Sao Paulo - Auftakt für die härteste Rallye der Welt: 407 Fahrer sind am Samstag in Buenos Aires bei der Rallye Dakar 2011 symbolisch gestartet. Zehntausende Zuschauer verabschiedeten die Teams am Obelisken an der berühmten Avenida 9 de Julio im Zentrum der argentinischen Hauptstadt. An der 33. Auflage des Offroad-Rennens nehmen 140 Autos, 170 Motorräder, 30 Quads und 67 Lastwagen (insgesamt 407 Fahrzeuge) teil, die technischen Inspektoren hatten 23 Fahrzeugen die Startgenehmigung verweigert.

Am 15. Jänner wird der Tross in Buenos Aires zurück erwartet. Vor den Fahrern liegt bis dahin eine Strecke von über 9.000 Kilometern, die durch Wüsten, Berge und Wälder in Argentinien und Chile führt. Es ist das dritte Mal, dass die Rallye Dakar in Südamerika ausgetragen wird. Bei der ersten 377 Kilometer langen Strecke nach Victoria gibt es noch keine Zeitwertung. Es folgen zwölf weitere Etappen, die an Menschen und Technik höchste Anforderungen stellen.

Volkswagen will in diesem Jahr seinen dritten Sieg in Folge in der Auto-Kategorie einfahren und schickt dazu vier Race Touareg auf die Piste. Größter Konkurrent ist das X-Raid-Team, das mit sechs BMW X3 und einem Mini an den Start ging. (APA/dpa)

Share if you care.