Manchester im Gleichschritt ins neue Jahr

1. Jänner 2011, 19:06
42 Postings

Sowohl United als auch City mit Auftaktsiegen 2011 - Last-Minute-Triumph für Liverpool dank Joe Cole - "Hammers" verlassen den Keller - Arsenal bleibt dran

London - Manchester United gelang mit einem 2:1-Sieg bei West Bromwich der einzige Auswärtserfolg in den Nachmittagsspielen der 21. Runde der Premier League. Vier Tage nach dem 1:1 bei Birmingham City brachte Wayne Rooney die Gäste in der 3. Minute per Kopf mit seinem ersten Tor aus dem Spielgeschehen seit vergangenem März in Führung. Javier Hernandez (75.) köpfelte Manchester nach dem Ausgleich von James Morrison (14.) zum Sieg. Der Österreicher Paul Scharner spielte bei den Verlierern durch.

In den restlichen Partien setzten sich jeweils die Gastgeber durch, so auch Manchester City beim 1:0 gegen Blackpool. Das Goldtor erzielte Adam Johnson (34.), die Citizens sind damit wieder punktegleich mit dem Lokalrivalen, haben jedoch zwei Spiele mehr ausgetragen als United. Arsenal konnte dem Spitzenduo aus Manchester mit einem Sieg im Abendspiel (ab 18.30 Uhr) bei Birmingham City bis auf zwei Zähler nahekommen.

In Liverpool entspannte sich die Lage am Neujahrstag. Nach dem 2:1-Erfolg in letzter Minute gegen die Bolton Wanderers durfte Trainer Roy Hodgson erleichtert aufatmen. In der Pause hatte es wegen des 0:1-Rückstandes noch ein lautstarkes Pfeifkonzert der Fans an der Anfield Road gegeben. Doch Fernando Torres (49.) und Joe Cole in der ersten Minute der Nachspielzeit gelang noch die Wende, wodurch die "Reds" als Neunter einen weiteren Absturz in der Tabelle verhinderten. Der Abstand zum Letzten beträgt aber nur sieben Punkte.

"Spurs" und "Hammers" mit wichtigen Siegen

Im Londoner Aufeinandertreffen zwischen Tottenham Hotspur und dem kriselnden FC Fulham setzten sich die "Spurs" mit 1:0 durch und stießen den Europa-League-Finalisten Fulham auf den vorletzten Tabellenrang. Die Mannschaft von Harry Redknapp ist nun schon seit neun Spielen ungeschlagen. Gareth Bale (42.) sicherte den Spurs den Heimerfolg und den Sprung auf Platz vier - vor Meister Chelsea, der mit einem Sieg gegen Aston Villa am Sonntag aber wieder vorbeiziehen könnte.

Im Kellerduell gegen die Wolverhampton Wanderers landete West Ham United einen wichtigen 2:0-Sieg und schaffte damit den Sprung aus der Abstiegszone auf Platz fünfzehn. Den Ost-Londonern verhalfen ein Eigentor von Ronald Zubar (51.) und ein Treffer von Freddie Sears (79.) zum Erfolg. Die "Wolves" sind nun Tabellenletzter.

Arsenal souverän in Birmingham

Arsenal hat am Abend den Rückstand auf das Führungsduo aus Manchester auf zwei Punkte reduziert. Die "Gunners" feierten einen klaren 3:0-Erfolg bei Birmingham City. Robin van Persie (13.), Samir Nasri (58.) und Roger Johnson per Eigentor (66.) trafen für den Club aus London, der für mehrere Wochen erneut ohne den französischen Teamspieler Abou Diaby auskommen muss. Diaby hatte sich am Mittwoch beim 2:2 in Wigan eine Wadenzerrung zugezogen.(APA/dpa/red)

  • "Mancunian"-Jubel in Blau und Rot. Adam Johnson (li) und Javier Hernandes sind mit ihren Klubs das Maß der Dinge.
    foto: epa/parker

    "Mancunian"-Jubel in Blau und Rot. Adam Johnson (li) und Javier Hernandes sind mit ihren Klubs das Maß der Dinge.

  • Bild nicht mehr verfügbar

    Joe Cole zeigt die Liverpooler Marschrichtung vor.

  • Bild nicht mehr verfügbar

    West Ham-Coach Avram Grant muss zum Granteln nicht mehr in den Keller.

Share if you care.