Discovery Channel zieht Doku über Autopsie von Michael Jackson zurück

1. Jänner 2011, 13:35
4 Postings

Ausstrahlung "auf unbestimmte Zeit verschoben"

Los Angeles - Der US-Sender Discovery Channel verzichtet vorläufig auf die Ausstrahlung einer Fernsehdokumentation, in der die Autopsie des vor eineinhalb Jahren verstorbenen Popstars Michael Jackson nachgestellt wird. Nach heftiger Kritik der Nachlassverwalter und Fans der Musik-Ikone erklärte Discovery am Freitag, die Ausstrahlung werde "auf unbestimmte Zeit verschoben". Der Sender führte als Begründung rechtliche Auseinandersetzungen an sowie die Forderung der Nachlassverwalter, die Sendung nicht zu zeigen.

Jacksons Nachlassverwalter, John Branca und John McClain, begrüßten die Ankündigung von Discovery Channel. Es sei die "richtige Entscheidung", die "ausbeuterische Sendung" nicht zu zeigen. Sie seien optimistisch, dass die Dokumentation niemals in einem Land gezeigt würde. Branca und McClain hatten am Mittwoch in einem Brief an den Sender geschrieben, die Dokumentation zeuge von dem "blinden Verlangen, Michaels Tod auszuschlachten". (APA)

Share if you care.