Einführung in die Welt der Android-Smartphones

10. Jänner 2011, 16:58
  • Launcherpro verpasst Android-Smartphone ein neues Aussehen.
    foto: android market

    Launcherpro verpasst Android-Smartphone ein neues Aussehen.

  • Astrid lässt Nutzer keine Aufgaben und Termine mehr vergessen.
    foto: android market

    Astrid lässt Nutzer keine Aufgaben und Termine mehr vergessen.

  • Swype verfolgt bei der virtuellen Tastatur einen alternativen Ansatz.
    foto: swype

    Swype verfolgt bei der virtuellen Tastatur einen alternativen Ansatz.

  • Angry Birds Seasons steht unter Android zum kostenlosen Download.
    foto: android market

    Angry Birds Seasons steht unter Android zum kostenlosen Download.

  • Bei den MicroSD-Karten sollte man vor dem Kauf auf deren Klasse achten.
    foto: sandisk

    Bei den MicroSD-Karten sollte man vor dem Kauf auf deren Klasse achten.

Apps, die auf keinem Android-Handy fehlen sollten, und Hardware-Tipps

Es gibt eine Vielzahl an Android-Geräten, doch noch viel mehr Apps. Der Android Market holt gegenüber Apple auf und verfügt jüngsten Meldungen zufolge bereits über 200.000 Anwendungen. Technik-Blog Engadget zeigt Nutzern welche Apps sich auf jedem Android-Smartphone wiederfinden müssen und was es für Android-Neulinge sonst noch zu wissen gibt.

Eigener Stil

Wer mit seiner Menüoberfläche unzufrieden ist, sollte die in der Basic-Version kostenlose Anwendung LauncherPro herunterladen. Damit kann man dem Smartphone einen komplett eigenen Look geben. Die App lässt User zwischen unterschiedlichen Panels, Styles und Icons wählen.

Fortgeschrittene Energieverwaltung

Eine bessere Alternative zum herkömmlichen Energieverwaltungs-Panel unter Android stellt Widgetsoid dar. Darüber lassen sich zahlreiche Einstellungen vornehmen, etwa das Umschalten in den Flugzeug-Modus oder WiFi-Tethering. Und das Beste daran: Widgetsoid steht im Android Market gratis bereit.

TweetDeck statt Twitter

Eine bessere Alternative zur offiziellen Twitter-App unter Android sieht Engadget in TweetDeck. Nicht nur unterstützt die kostenlose Software auch Googles Buzz, Facebook und Foursquare, sie arbeitet auch mit dem Kurznachrichtendienst besser zusammen. So werden mehrere Accounts unterstützt, Tweets lassen sich in verschiedene Spalten unterteilen und Benachrichtigungen individuell einstellen.

To-do-Manager

Den klingenden Namen Astrid trägt ein To-do-Manager unter Android. Das Programm ist in einer kostenlosen und 4 Euro teuren Version verfügbar. Zwar biete der Taskmanager nicht das übersichtlichste und sauberste Interface, doch dafür die größte Funktionsvielfalt. Der Manager erinnert (in der kostenpflichtigen Version) Nutzer beliebig oft an Termine und Aufgaben. 

Audio-Streaming ganz einfach

Die einfachste Möglichkeit eigene Musik vom heimischen Desktop-PC auf das Handy zu streamen bietet laut Engadget Audiogalaxy. Die kostenlose App lässt Nutzer die eigene Musikbibliothek unter Windows oder Mac auf ihr Android-Smartphone streamen, ohne Umwege.

Alternative Tastaturen

Hersteller wie Samsung liefern einige Geräte bereits damit aus, Besitzer anderer Smartphones müssen die Software Swype erst herunterladen. Die App findet sich nicht im Android Market, über die offizielle Webseite müssen sich Interessierte für die Betatestphase des Programms anmelden. Englischsprachige Nutzer erhalten dafür einen echten Mehrwert, über Wischbewegungen auf der virtuellen Tastatur lassen sich Buchstaben verbinden, die Software versucht dabei zu erahnen was der User schreiben möchte. Tatsächlich funktioniert die alternative Tastatur in der Praxis ausgesprochen gut.

Wer an Swype nicht interessiert ist findet vielleicht in SwiftKey eine Alternative. Die Software kostet drei Euro und schlägt Nutzern statt einzelnen Wörtern ganze Sätze vor. Mit der Zeit lernt das Programm dazu und trifft die Gedanken des Users immer präziser.

Reisehelfer

In WorldMate sieht Engadget unter iOS und Android den perfekten Reisebegleiter. Die Software hilft bei der Organisation von Reisen und informiert über etwaige Flugverspätungen und Details zum jeweiligen Reiseziel, wie etwa das Wetter. 

Angry Birds

Der Smartphone-Titel mit dem wohl größten Suchtpotenzial, Angry Birds, ist im Android Market kostenlos zu haben. Ziel des Spiels ist es mit den zur Verfügung stehenden Vögeln Gebilde zum Einsturz zu bringen und Ziele zu zerstören. Mit Angry Birds Seasons steht ein Version in Weihnachts- und Halloween-Look bereit.

Lange Laufzeit

Neben Software-Empfehlungen hat der Blog auch Hardware-Tipps parat. Nutzer eines Android-Smartphones sind freier als iPhone-Nutzer, weshalb etwa auf ein unhandliches Akku-Pack verzichtet werden darf. Dennoch empfiehlt es sich einen zusätzlichen Akku anzuschaffen, denn befindet man sich im Besitz eines Smartphones lässt man nicht mehr die Finger davon, versichert Engadget.

Mehr Speicher

Zwar liefern manche Hersteller große und schnelle Speicherkarten mit ihren Geräten aus, doch gibt es darunter auch schwarze Schafe. Wem die mitgelieferte Karte zu langsam oder zu klein ist, kann sich eine MicroSD-Karte bis 32 Gigabyte zulegen. Dabei sollte man allerdings auf die "Klasse" achten. Je höher die "Klassen"-Spezifizierung, desto schneller ist die Karte. (red)

Der WebStandard auf Facebook

Share if you care
Posting 1 bis 25 von 34
1 2
Ich hab mein Optimus zwar noch nicht,

aber es gibt 2 Apps, die garantiert installiert werden: Die neueste Entwicklerversion von Rockbox ( http://www.rockbox.org/wiki/AndroidPort ) und apg ( http://www.thialfihar.org/projects/apg/ ). Mal sehen, ob beide halten, was sie versprechen.

Office mit LaTeX

(Kostenloses) LaTeX darf naturlich auch nicht fehlen (VerbTeX)

Lookout kann ich jedem nur ans herz legen.

LauncherPro

Kann mir jemand sagen wie das im Screenshot oben gemacht wurde, LauncherPro mit dem HTC-Wetter/Uhr Widget? Oder ist das ein anderes Wetter/Uhr Widget?

das ist das Weather Forecast & Clock widget. ist gratis

das müsste Fancy Widget sein

Beautiful Widgets, kostet aber bisschen was

fancy widget ist gratis ;-)

Aber das is nich fancy widget ;)

SWYPE update

Die letzte beta unterstuetzt Englisch, Franzoesisch, Spanisch, Deutsch, Portugisisch, Italienisch und Chinesisch.
Gewoehnugsbeduerftig aber ansonst eine tolle Sache.

danke für widgetsoid!!!

super app!
sehr gut konfigurierbar, brauch auch kein apndroid mehr

sicherheit und datenschutz nicht vorhanden

wenn man sich die hier angepriesenen Apps so ansieht, kann einem schon Angst und Bang werden.

Das hier hoch angepriesene Energieverwaltungs-Panel "Widgetsoid" beispielsweise hat unbeschränkten Internetzugang, kann die genaue GPS Position orten und sogar kostenpflichtige Dienste in Anspruch nehmen (telefonieren!).

Das ganze zeigt nicht unbedingt von journalistischer Qualitätsarbeit.

Wer es genau wissen will, kann sich aSpotCat installieren, eine App, die die Berechtigungen von anderen installierten Apps auflistet. Schon sehr bedenklich.

In der Welt der Desktop Computer würde man Spyware, Trojaner oder was weiß ich noch alles dazu sagen.

Die meisten Empörungen über Rechte, die sich eine App nimmt, lassen sich sehr leicht aufklären.

Wenn eine App Dinge wie GPS ein/ausschalten soll, muss sie schließlich auch darauf zugreifen können

danke, seit ihrer antwort glaube ich wieder an vernünftige und konstruktive beiträge in einem smartphone artikel des standard.

Alchemy sollte man auch haben. Hat ebenfalls diesen Suchtfaktor. Man fragt sich nach ein paar Tagen schon beim Frühstück, womit man denn nun das Glas Orangensaft kombinieren könnte, um die Buttersemmel zu entdecken, oder ob Brösel + Wind den Spatz vorm Fenster ergeben :D Übrigens: weiß jemand, was man mit den diversen Golems anfangen kann?

ich habe bis jetzt 47 elemente und kann mir nicht im traum vorstellen, dass ich noch was neues entdecken könnte :-)

Kann es aber sein, dass die reihenfolge wie die elemente übereinandergelegt werden müssen - einen Unterschied macht? Ob man zB etwas oben drauflegt bzw. die selbe Kombi andersrum macht?

Habe nämlich den Eindruck, dass ich manchmal Dinge übereinanderlege und nix passiert - bzw. dann mach ich nochmal das gleiche und schwups ein neues Element ist da...

Auf jeden Fall ist es lustig und ich freu mich schon was ich noch alles erschaffen werde :-D

Mhh ich bilde mir ein aus den Golems habe ich irgendwie Menschen erschaffen ;)

Ha. Danke für die Tipps.
Von den Golems hab ich bisher nur das Lava-Golem, und das kann noch nicht viel.
Die Feuergeister lassen sich mit Wasser mischen.

Angry Birds

gestern fertiggespielt. schwer süchtigmachend dieses bösartige lachen wenn ein level geschafft worden ist. :-)

Noch schlimmer ist das höhnische Schweine-Lachen, wenn ein Level nicht geschafft wurde.

Leises Grinsen sei erlaubt :)

Lustig: ein Werbe-Artikel für Android und daneben der Aktien-Chart von Apple, der durch die Decke geht....
Noch lustiger: Ein Hacker hat Android 2.3 Gingerbread
auf dem "alten" iPhone 3G zum laufen gebracht, worauf mancher Android-Benutzer mit moderner HTC/Samsung Hardware vergeblich wartet...

Ich könnte es genauso auf mein Magic spielen. Aber dann würde es genauso stocken, wie derzeit auf dem eiPhone.

Schwachsinn ! Auch ich hab Gingerbread auf meinem HTC Desire laufen !

Wo hast denn das Gingerbread her?

Ist es eigentlich immer noch so, daß man Android nicht sinnvoll ohne Google-Account nutzen kann? Wie ich das letzte Mal gefragt hab hats geheißen "Technisch gehts, aber damit ist das Gerät 'dumm' - kein Store, kein syncen, keine Navi, viele interessante Features funktionieren nicht..."

Hat sich daran was geändert?

Posting 1 bis 25 von 34
1 2

Die Kommentare von Usern und Userinnen geben nicht notwendigerweise die Meinung der Redaktion wieder. Die Redaktion behält sich vor, Kommentare, welche straf- oder zivilrechtliche Normen verletzen, den guten Sitten widersprechen oder sonst dem Ansehen des Mediums zuwiderlaufen (siehe ausführliche Forenregeln), zu entfernen. Der/Die Benutzer/in kann diesfalls keine Ansprüche stellen. Weiters behält sich die derStandard.at GmbH vor, Schadenersatzansprüche geltend zu machen und strafrechtlich relevante Tatbestände zur Anzeige zu bringen.