Entwickler: Android-Apps keine Verkaufsschlager

5. Jänner 2011, 15:40
6 Postings

"Angry Birds"-Entwickler spricht von Verkaufsschwierigkeiten und lukrativerem AppStore

Hersteller Rovio, vor allem durch das Spiel "Angry Birds" bekannt, sieht noch erhebliches Aufholpotenzial bei Googles Handy-Software-Marktplatz "Android Market". Laut Unternehmenschef Peter Vesterbacka konnte bisher "kein Softwareunternehmen mit einer kostenpflichtigen Android-Applikation erfolgreich" sein. Im Gegensatz dazu habe sich Apples AppStore für iPhone und Co. zur lukrativen Plattform entwickelt. Bei Android-Nutzern hätten bislang nur Gratis-Apps funktioniert, weshalb man "Angry Birds" für Android kostenlos anbieten müsse, während die iOS-Fassung kostenpflichtig ist.

Werbung

Vesterbacka nach könne man als Entwickler derzeit nur über die Schaltung von Werbung mit Android-Apps Geld verdienen. Dennoch plane man zu einem späteren Zeitpunkt auch eine werbefreie und kostenpflichtige Version für Googles Plattform. Optimistisch sei er, was die Verkaufszahlen betrifft, aber nicht. (zw)

Der WebStandard auf Facebook

  • Android-Apps noch kein Verkaufsschlager?
    foto: derstandard.at/screenshot

    Android-Apps noch kein Verkaufsschlager?

Share if you care.