Für alle, die nicht kommen können

8. Mai 2003, 13:45
2 Postings

Kampagne der Wiener Festwochen von Demner, Merlicek & Bergmann - "Zuerst kriegst keine Karten / dann doch / dann kommst zu spät ..."

Am 9. Mai werden die Wiener Festwochen eröffnet, die Kampagne dazu stammt von Demner, Merlicek & Bergmann. Warum soll der Mensch ins Theater gehen, hat sich das Demner-Team gefragt und den übergroßen Anspruch der so genannten Hochkultur mit der Distanz des "normalen" Konsumenten konfrontiert.

Dabei herausgekommen ist eine Beschreibung des ganz normalen Wahnsinns eines Theaterbesuchs: "Zuerst kriegst keine Karten / dann doch / dann kommst zu spät / dann sitzt ein Riese vor dir / dann hörst nix (…)" Und erst die Stücke – Beispiel "AIDA", "Ägypter & First Tochter / Sollen heiraten / Er will nicht / Will Ausländerin / Großes Durcheinander (…)"

Credits

Auftraggeber: Wiener Festwochen
Intendant: Luc Bondy
Schauspieldirektor: Marie Zimmermann
Musikdirektor: Hans Landesmann
Geschäftsführer: Wolfgang Wais
Werbeleiter: Stefan Wollmann
Agentur: Demner, Merlicek & Bergmann
CD: Mariusz Jan Demner
AD: Bernhard Grafl
Text: Gerda Schebesta, Florian Gigler
Grafik: Maria Krobath
Art Buying: Caroline Seidler
Produktion: Thomas Hubrich
Etatdirector: Katharina Fürst
Beratung: Claudia Weidinger, Astrid Hofmann

  • (zum Vergrößern anklicken)
    foto: demner

    (zum Vergrößern anklicken)

  • (zum Vergrößern anklicken)
    foto: demner

    (zum Vergrößern anklicken)

Share if you care.