U17-EM: Nur Portugal und Spanien besser

19. Mai 2003, 13:02
50 Postings

Sechs Jahre nach "Silber" gab es wieder eine EM-Medaille für Österreichs Nachwuchsfußballer

Viseu/Santa Comba Dao/Portugal - Nur Europameister Portugal und der Nachwuchs aus Spanien - der stärksten Liga Europas - waren bei der U17-EM (offizieller Name: UEFA-Under-17-Championship) stärker als Österreich. Der rot-weiß-rote Nachwuchs schaffte am Samstag völlig überraschend durch einen 1:0-Erfolg gegen England im Spiel um Platz drei die Bronzemedaille. Zwar hatte ein ÖFB-Team schon 1997 den EM-U16-Titel nur im Elfmeterschießen gegen Spanien verschafft, aber die heutige Generation ist eine andere.

Auf die eigene Leistung konzentrieren

Die Auswahl von Ernst Weber, die sich in Santa Comba Dao durch einen Treffer von Daniel Pirker durchsetzte, baut auf andere Tugenden als das Team vor sechs Jahren. Setzte man damals beim ÖFB auf körperlich starke Burschen, die als Mannschaft geschlossen auftraten, aber technisch limitiert waren, so ist nun eine Trendwende eingetreten. Österreich versucht im Nachwuchsbereich Fußball zu spielen und sich nicht auf den Gegner, sondern auf die eigene Leistung zu konzentrieren.

"Wir werden uns nie wieder hinten hineinstellen. Wir ziehen unser Spiel durch und da geht es nach vorne, auch wenn wir damit negative Erfahrungen machen werden", hatte Coach Weber als Marschrichtung vor dem Turnier ausgegeben. Und seine Jungs spielten nach vorne.

Gelb-Sperren im Semifinale machten sich bemerkbar

Ungarn und Dänemark wurden besiegt, gegen den späteren Europameister und Gastgeber Portugal (2:1-Finalsieg gegen die favorisierten Spanier) nur unglücklich 0:1 verloren. Im Semifinale zahlte Österreich aber mit völlig neuer Elf (Drei Gelb-Sperren, das Team musste komplett umgestellt werden) Lehrgeld - es wurde gegen "Espana" aber nicht wie bei den Großen nach 0:4 ein 0:9, sondern noch auf 2:5 verkürzt.

Chance in den Klubs

Auch das und der Sieg im kleinen Finale zeigen die Einstellung der "next Generation". Die Spieler, die in Akadamien und Nachwuchszentren bis zur EM 2008 im eigenen Land optimal ausgebildet werden sollen und bald auch in ihren Klubs eine Chance bekommen dürften (Rapid-Trainer Josef Hickersberger möchte Verteidiger Andi Dober bei der Kampfmannschaft aufbauen, Christoph Daum ließ Sascha Pichler bereits bei der Austria-Kampfmannschaft mittrainieren), sind bereit für mehr. Nicht einmal Englands Youngster James Milner (jüngster Premier League-Torschütze aller Zeiten) konnte den Hoffnungs-Jahrgang stoppen. (APA)

Spiel um Platz drei:

  • Österreich - England 1:0 (0:0)
    Santa Comba Dao.

    Tor: Pirker (51.)

    Österreich: Olejnik - Dober, Schiemer, Gercaliu, Schicker - Horvath, Pirker, Fuchs, König - Stankovic, Mayer

    Finale:

  • Portugal - Spanien 2:1 (1:0)
    Viseu, 9.000.

    Tore: Sousa (22., 46.) bzw. Sanchez (41.)

    • Englands Forte bedrängt Österreichs Horvath.

      Englands Forte bedrängt Österreichs Horvath.

    Share if you care.