Die besten Videospiele des Jahres 2010

Zsolt Wilhelm
8. Dezember 2010, 18:03
Bild 1 von 11»
Dieses Bild darf aus Gründen von Copyrightbestimmungen nicht im Archiv angezeigt werden.
foto: reuters/yuriko nakao

PlayStation Move und Kinect

Lange hat es gedauert, aber 2010 haben Microsoft und Sony nach dem durchschlagenden Erfolg Nintendo Wii selbst Bewegungssteuerungen für die Konsolen Xbox 360 und PlayStation 3 auf den Markt gebracht. "Kinect" lockt mit der Möglichkeit, die Bewegungen des gesamten Körper des Spielers erfassen zu können und glänzt somit besonders bei Tanz- und Fitness-Games. "PlayStation Move" verzückt durch nie gekannte Präzision, was den Motion-Controller zum intuitiven Steuerungsgerät für eine Vielzahl von Spielegenres macht.

Beide Systeme haben passable Starttitel im Gepäck (besonders "Dance Central" und "Sports Champions") und sorgen für reichlich frischen Wind in der Branche. Dass sie mehr sind, als nur nette Spielerreien für Zwischendurch, müssen die Hersteller aber spätestens Ende 2011 beweisen - sonst droht den potenziellen Hits ein Flop.

weiter ›
Share if you care
Posting 1 bis 25 von 243
1 2 3 4 5 6
Read Dead Redemption

ist mein absoluter favorit. ich bekomm immer noch gänsehaut wenn ich ashtar command höre. möchte hier jetzt nicht zuviel spoilern... aber dieses spiel (sowie die meisten rockstar games) ist pflicht für jeden gamer der auch wert auf die story und atmosphäre legt.

Besser

hätt ich´s auch nicht ausdrücken können.

Dasselbe wollte ich auch grad schreiben.

LaraCroft Guardian of Light

ist ein gutes spiel! Ein tolles ActionAdventure welches in seinem Stil sicher das Beste RolePlayActionAdventure von 2010 ist!

mehr solcher games sollte es geben! auch Torchlight ist toll! aber LaraCroft Guardian of Light ist doch ein gerne für sich!

lg
gregor

alles blödsinn ;-)

das spiel des jahres ist (endlich wieder mal, nach einer ekelhaften durststrecke die letzten 3 jahre...) pro evolution soccer!

Enslaved

Ein Spiel das zwar in der versenkung versank aber ausgezeichnet ist.
Wäre Enslaved.

Enslaved war gut, aber leider zu kurz.

Limbo

Das Spiel gibt es nur auf der X-Box, leider!!!

http://news.bigdownload.com/2010/05/2... after-all/

LIMBO

Kann mir jemand sagen, wo man das kaufen kann?

Best of opinion

Eine Best of-Liste von Spielen ist genau genommen einfach nur unnötig.

Warum? Weil sie nur die Meinung von Schreibern widerspiegelt, die eben nicht mit meiner und auch nicht mit deiner oder irgendeiner anderen übereinstimmen muss - und es auch sehr wahrscheinlich nicht tut.

Wenn man Spiele nach bestimmten Faktoren bewerten könnte, wäre das natürlich etwas ganz anderes, allerdings ist der Spaß bzw. das Erlebnis, den/das man mit einem Spiel hat, nicht in eine allgemein gültige Note zu packen.

Das beste Spiel dieses Jahres nennt sich übrigens FF7, genauso wie die über zehn Jahre zuvor. :>

hüstel ..

november 2010 zählt doch glaube ich auch zum jahr 2010? und da wird two worlds nicht mitgezählt?
der offensichtlich größte hit in sachen open world rpg der letzten jahre?

wundert mich doch sehr .. auch die berichterstattung über das spiel ist ja hier de facto nicht vorhanden ..

offensichtlich zu wenig fans des genres beim online-standard ..

dass fallout new vegas nicht dabei ist, kann ich ja gerade verkraften - alter hut in neuem, wenn auch recht guten, aufguss mit technischen mängeln ..
naja, in sachen mängel, two worlds hätte ich auch am liebsten den verantwortlichen wieder zurück in den rachen gestopft, wenn ein script-bug dazu führt, 13stunden gameplay zu kübeln und wieder neu anzufangen
aber der patch "kommt je eh vor weihnachten"

Das ist natürlich ein sehr fieser Bug ^^"

Allerdings muss man an der Stelle sagen das Two Worlds 2 (vergleichen mit sehr vielen anderen RPGs der letzten Jahre) extrem wenige Bugs enthält, ich erinnere mich da mit Schrecken an Risen (auf der xbox 360 so wie so unspielbar) oder Arcania wo man als Käufer ja gerade so ein besserer Beta-Tester war!!

nachdem ich neu angefangen habe und das problem glücklicherweise

nicht mehr hatte (aber ich glaube es gibt noch eine zweite chance durch script fehler eine region nicht mehr betreten zu können), muss ich auch sagen, dass mir bis jetzt keine wirklichen bugs aufgefallen sind

ein paar schlechte übersetzungen, aber die sind vertretbar
nur gestern hatte ich einen kleinen schreck, als ich dem toten scavanger dem quest folgend nicht die augen entnehmen konnte, ja das ganze quest ist sogar plötzlich verschwunden! nach ein paar versuchen hat es aber doch geklappt ;-)

mich würde interessieren, ob die leute, die probleme mit dem zugang zu bereichen hatten, auch über freischaltcode sich bonus-gegenstände (amazon und royal edition) heruntergeladen haben
vielleicht hing es auch daran
jetzt spiele ich übrigens ohne

Meine Top 3

1. Mass Effect 2
2. Yakuza 3
3. Heavy Rain

gute auswahl

bc2 bester shooter!
sc2 bestes strategie!
red dead und heavy rain gute spiele aber
fallout new vegas mein eindeutiger rpg favorit!!

obsidian hat fallout new vegas leider beinahe völlig verhaut. >> beliebig, fast keine tiefe, unzusammenhängend, unlogisch ...leider nix zum eintauchen. da war fallout 3 ein ganz anderes kaliber.

schade drum. obsidian sei gesagt, sie mögen sich mit ihrm platten spieleverständnis von eigentlich wirklich guten spielen fernhalten.

so verreissen würde ich es nicht ..

es hat nicht die atmosphäre oder dichte von fallout 3, aber gerade von der tiefe ist new vegas meiner meinung nach um ecken besser als fallout 3 .. und gerade als unzusammenhängend oder beliebig würde ich das ganze bei den fraktions-beziehungen nicht wirklich nennen .. es ist irgendwie entspannter und gleichzeitig muss mensch viel besser aufpassen was er/sie tut oder welche entscheidungen getroffen werden ..

new vegas 0

obsidian hat (für mich natürlich) die falschen entscheidungen getroffen. viel zu viele fraktionen bei denen man sich im endeffekt auch nur aussuchen kann wen man sich zum feind macht und wen nicht. in einer postapokalypthischen welt gibt auf einmal römer, mongolen, eine art amerikanische armee mit nordvietnamesischen helmen, wild west banditen ..etc. man trifft sogar auf ausserirdische. mein gott, was fehlt noch? nazis? eine lustige kegelrunde?

new vegas 1

viel zu viele ..aus allen epochen lieblos dargestellt. hier hat wohl für osidian quantität mehr gezählt als qualität. alle fraktionen leben in lieblos und willkürlich generierten unterkünften (ein paar standard jurten für die mongolen, völlig rechteckig angelegte massive ummauerungen für die meisten anderen fraktionen, von den gebäudegrundrissen will ich erst gar nid reden >> das sieht man, sie hatten keine ahnung was sie da tun bzw. was für auswirkungen das auf die stimmung hat). ausserdem wird bei der menge an fraktionen die hintergrundinformation bzw tiefe völlig weggelassen >> es werden allgemein keine geschichten mehr erzählt.

new vegas 2

es dümpelt alles an der oberfläche dahin. (es gibt zb keine hintergrundinformation zu caesar bzw was woraus sich eine geschichte, eine uest ergeben könnte. so könnte man zb auf hinweise über das frühere leben caesars aufmerksam werden >> er könnt zb in einer weiter weg gelegenen siedlung barkeeper oder staubsaugervertreter gewesen sein und dann durch ein ereignis ..wieder eine interessante geschichte bzw quest in die rolle des caesaren geschlüpft sein. wenn man das also aufdeckt und das seinen mannen klar macht, könnte man ihn stürzen ..no so als beispiel). so viel zu den tollen fraktionen.

new vegas 3

die quest allg. bleiben an der oberfläche. geh dort hin, mach das, hole mir das etc. es gibt keine wirklichen entscheidungen bzw. überraschungen (ausser die mit mr.house >> die find ich gelungen).

die landschaft ist neben den gebäuden einfach nur schrecklich >> man sieht viel zu weit (new vegas ist fast immer im blickfeld) dadurch ist alles sehr überschaubar und macht die eigentlich gross welt klein und zusammengerückt. die einzelnen orte sind mehr wie fad (mein gott, was wäre beim hoover staudamm alles drinnen gewesen, genauso in las vegas >> schade, hier werden keinen geschichten erzählt. vgl megaton, little lamplight etc. etc.)

und das sind nur einige punkte, die obsidian verhaut haben.

Du scheinst dich ja absolut nicht auszukennen... Hast du länger als 20-30 Stunden gespielt, alle Orte entdeckt und so gut wie alle Nebenquests gemacht??? Ich denk nicht... Informationen und "Nebenstories" bekommst nämlich in Hülle und Fülle... Die Landschaft neben den Gebäuden schrecklich??? Wenn man mal davon absieht, dass es OPENWORLD ist und dort nun mal nicht jedes Gebäude oder jeder Strohhalm eine eigene Geschichte hat, isat die Landschaft schon mehr als gelungen... Und ich finde es sogar gut, dass man New Vegas fast immer sieht am Horizont, weil man sich dann auch ohne Pipboy mal orientieren kann... Was die Fraktionen betrifft: Die haben ALLE eine Backgroundstory.......

ich habs 1x komplett durchgepielt mit ca 85-90% der nebenquests und dann noch einmal ..a bissl anders ..aber einfach so ca bei der hälfte aufgehört, weils im gegensatz zum 1x nid wirklich was anderes war und weiterhin ziemlich fad.

ich hab ja auch nicht behauptet, dass es dir nicht gefallen darf. es gibt ja schliesslich auch leute, die stehen auf bushido oder justin bieber und es gibt keinen grund warum sie das nicht tun sollten.

mir ist das spiel einfach zu beliebig und flach und nid stimmig. aber wahrscheinlich gefällt dir ja auch mass effect, dragonage2 und konsorten.

jedem das seine.

BITTE nicht New Vegas mit Justin Bieber oder Bushido in Verbindung bringen, sonst kommt mir mein gestriges Abendessen hoch...

Ich sag ja auch nicht, dass jedem dasselbe gefallen muss, jedoch ist NV mMn nicht annähernd so schlimm, wie du es schilderst...

Was ist an ME 1+2 oder DA jetzt genau schlimm???
Immerhin besser als 95% des Drecks der sonst so heutzutage rauskommt, find ich...

Darf ich in Erfahrung bringen, was dann dir so gefällt???

teil 1 kommt hoffentlich noch ;)

Posting 1 bis 25 von 243
1 2 3 4 5 6

Die Kommentare von Usern und Userinnen geben nicht notwendigerweise die Meinung der Redaktion wieder. Die Redaktion behält sich vor, Kommentare, welche straf- oder zivilrechtliche Normen verletzen, den guten Sitten widersprechen oder sonst dem Ansehen des Mediums zuwiderlaufen (siehe ausführliche Forenregeln), zu entfernen. Der/Die Benutzer/in kann diesfalls keine Ansprüche stellen. Weiters behält sich die derStandard.at GmbH vor, Schadenersatzansprüche geltend zu machen und strafrechtlich relevante Tatbestände zur Anzeige zu bringen.