AUT - UKR 5:2
(0:0 3:0 2:2)

21. April 2004, 14:18
posten

OEHV-Team schlägt im letzten Spiel die Ukraine mit 5:2 - Jeweils zwei Tore für Raimund Divis und Martin Hohenberger - Gutes zweites Drittel

Helsinki - Österreich Nationalmannschaft verabschiedete sich mit einem Sieg von der 67. Eishockey-Weltmeisterschaft in Finnland. Die ÖEHV-Auswahl gewann am Dienstag gegen die Ukraine mit 5:2 (0:0,3:0,2:2) und beendete die WM damit auf Rang zehn, was zuletzt 1999 in Norwegen gelang. Raimund Divis mit zwei Treffern (23.,27.) und Robin Doyle im Powerplay (33.) leiteten im Mitteldrittel den zweiten Sieg der Österreicher im Turnier ein. Nach den negativen Schlagzeilen der vergangenen Tage wegen nächtlicher Ausflüge ein versöhnlicher Abschluss.

Die Mannschaft von Herbert Pöck ging in der Hartwall-Arena von Helsinki von Beginn weg mit vollem Engagement zu Werke. Die Österreicher vergaben zunächst zwar etliche Chancen, doch auf der anderen Seite hielt auch Claus Dalpiaz, der diesmal wieder im Tor stand, sein Gehäuse rein.

Entscheidung im zweiten Drittel

Die Entscheidung fiel im Mitteldrittel. WM-Neuling Raimund Divis, Stürmer von Meister Linz, brachte die Österreicher in der 23. Minute in Führung und erhöhte vier Minuten später mit seinem dritten WM-Tor auf 2:0. Robin Doyle sorgte mit seinem Powerplay-Treffer für eine beruhigende Führung vor dem Schlussdrittel.

Nachdem Martin Hohenberger das 4:0 besorgt hatte, wurde die Ukraine aber stärker. Wadim Schakrajtschuk erzielte aus einem Gestocher das 1:4 (50.), Boris Protsenko im Powerplay das 2:4 (55.). Das letzte Wort hatten aber wieder die Österreicher, Martin Hohenberger erzielte in der Schlussminute in Unterzahl mit einem Treffer ins leere Tor den Endstand.

Bei der Wahl des besten Österreichers bei dieser WM entschieden sich die Teamkollegen für Daniel Welser, dem als WM-Neuling mit 20 Jahren die Ehre zu teil wurde. Rang zwei ging an Routinier Robin Doyle, Dritter wurde Robert Lukas.(APA)

Zwischenrunden-Gruppe E:

  • Ukraine - Österreich 2:5 (0:0 0:3 2:2)
    Helsinki, Hartwall-Arena, 7.500, Andersson/Laschowski/Jakobsen (SWE/CAN/DEN). Tore: Raimund Divis (24., 27.), Doyle (33.), M. Hohenberger (45.,60.) bzw. Schakrajtschuk (50.), Protsenko (55.) ,

    Ukraine: Simtschuk (38. Karpenko) - Zawalnjuk, Ostruschko; Srjubko, Klymentjew; Gunko, Timtschenko; Salnikow - Protsenko, Schakrajtschuk,Litwynenko; Warlamow, Kristitsch, Kasjantschuk; Sawenko, Bobrownikow, Nikolajew; Kartschenko, Hnidenko, Bestschasnij

    Österreich: Dalpiaz - A. Lakos, Unterluggauer; R. Lukas, Doyle; Ph. Lakos, Pöck; Kasper - Kalt, Ph. Lukas, Brandner; Perthaler, Szücs, Salfi; Trattnig, Ra. Divis, M. Hohenberger; Setzinger, Koch, Welser

    • Bild nicht mehr verfügbar

      Matthias Trattnig taucht vor Goalie Simtschuk auf.

    Share if you care.