Filmgenuss "extrabreit"

6. Mai 2003, 12:31
posten

Urania feiert Wiedereröffnung mit Österreichpremiere des brasilianischen Films "City of God"

Wien - Heute wird das Wiener Urania-Kino mit einer großen Gala nach dreijähriger Sanierung wiedereröffnet. Als Österreichpremiere wird der preisgekrönte Film des Regisseurs Fernando Mereilles "City of God" gezeigt. Die offizielle Neueröffnung der Bildungs- und Kulturstätte am Donaukanal ist für September geplant.

1,3 Meter von Reihe zu Reihe

In einer Aussendung am Montag verweist der Betreiber, die Constantin Film Gruppe, auf die Neuerungen des Urania Kinos: "Extrabreite Kinositze mit einem Reihenabstand von 1,3 Metern, neue digitale Tontechnik in SRD-Format sowie die neue Leinwand bieten auf den 252 Sitzplätzen im Parterre und Balkon bestes Kinoerlebnis", heiß es.

Verspätete Fertigstellung

Rund 13 Mio. Euro wurden von der Stadt Wien in das mit einer Sternwarte gekrönte Gebäude an der Mündung des Wienflusses in den Donaukanal investiert. Das gesamte Haus wurde behindertengerecht adaptiert, das Dachgeschoss ausgebaut und die Infrastruktur auf den neuesten technischen Stand gebracht. Fertig wird das alles mit rund einjähriger Verspätung, Schuld daran waren die Konkurse mehrerer Baufirmen. (APA)

  • Bild nicht mehr verfügbar
  • Der brasilianische Film "City of God" von Fernando Meirelles wird als Premiere in der reovierten Urania gezeigt.

    Der brasilianische Film "City of God" von Fernando Meirelles wird als Premiere in der reovierten Urania gezeigt.

Share if you care.