Am Berg erfolgreich, in Holz geehrt

28. November 2010, 19:26
4 Postings

Der Schweizer Motorsägenkünstler Toni Flückiger schnitzte Gerlinde Kaltenbrunner ein Denkmal

Dass Menschen meist erst posthum Denkmäler bekommen, weiß man zwar auch in Oberösterreich. Doch die Chance, jene Tochter des Ortes zu ehren, die aus eigener Kraft höher hinauskam, als es sich die meisten (Männlein wie Weiblein) zu erträumen wagen, wollte Spital am Pyhrn nicht verstreichen lassen: Schon im Sommer hatte der Schweizer Motorsägenkünstler Toni Flückiger (im Zuge der Feierlichkeiten zum 110-jährigen Bestehen der örtlichen Freiwilligen Feuerwehr) unter anderem Gerlinde Kaltenbrunner "geschnitzt". Und da die Bergsteigerin, der nur noch der K2 auf der Achttausenderliste fehlt, Sonntagnachmittag die Spitaler Ehrenmedaille erhielt, wurde da auch gleich die Skulptur enthüllt.

Kaltenbrunner war sichtlich stolz. Sie legte aber Wert darauf, dass der Erlös des die Feier begleitenden Benefizkonzertes Hilfsprojekten in Nepal zugute kommen wird. (rott/DER STANDARD, Printausgabe, 29. November 2010)

  • Sägte Gerlinde Kaltenbrunner: Flückiger.
    foto: www.pyhrn-priel.net

    Sägte Gerlinde Kaltenbrunner: Flückiger.

Share if you care.