Symbian Foundation: Seite dicht, Source-Code weg

28. November 2010, 11:23
76 Postings

Ab 17. Dezember sollen alle Webauftritte abgeschaltet werden - samt Wiki und Fehler-Datenbank

Nokias von Anfang an recht halbherzig geführten Versuche die Symbian-Entwicklung zu öffnen, kann man wohl spätestens mit einer aktuellen Benachrichtigung des Konzerns als endgültig gescheitert erklären. Wie es in einer aktuellen Benachrichtigung heißt, werden mit 17. Dezember sämtliche Webauftritte rund um die Symbian Foundation offline genommen.

Old School

Davon sind unter anderem die Source-Code-Repositories betroffen, aber auch zahlreicher von der Community zusammengetragener Content, wie das Wiki oder die Fehlerdatenbank. Bei Nokia betont man, dass diese Inhalte nicht vollständig in der Versenkung verschwinden sollen. Für interessierte NutzerInnen will man all die betroffenen Informationen künftig per DVD oder USB-Image zur Verfügung stellen, dabei verweist man allerdings darauf, dass diese Sammlung kaum vor Ende Jänner 2011 fertig werden wird.

Umbau

Nokia hatte bereits Anfang des Monats angekündigt, dass die Symbian Foundation in ihrer derzeitigen Form nicht mehr weitergeführt werden soll. Statt dessen soll sich die Organisation künftig ganz auf Lizensierungsfragen konzentrieren. Die weitere Entwicklung von Symbian soll wieder fern der Community, also hinter verschlossenen Türen bei Nokia, geführt werden. (apo, derStandard.at, 28.11.10)

Der WebStandard auf Facebook

  • Bild nicht mehr verfügbar

    Und schon wieder weg: Nicht lange währten Nokias Bestrebungen nach mehr Offenheit für Symbian.

Share if you care.