US-Prominente gehen für den guten Zweck offline

28. November 2010, 10:41
35 Postings

Verzicht auf Facebook und Twitter bis genügend Spenden eingetroffen sind

Für den guten Zweck gehen Prominente wie Alicia Keys und Lady Gaga in der kommenden Woche offline. Gemeinsam wollen sie ab Dienstag, dem Welt-Aids-Tag, auf soziale Netzwerke im Internet verzichten und erst wieder Facebook und Twitter nutzen, wenn eine Million Dollar für Keys' Hilfsorganisation Keep a Child Alive zusammengekommen sind.

Kampagne

Für die Kampagne haben unter anderen Jennifer Hudson, Justin Timberlake und Usher "letzte Videos" und "letzte Tweets" verfasst und werden in Werbeaufnahmen in Särgen zu sehen sein, die ihren digitalen Tod symbolisieren sollen. "Es ist so wichtig, zu schockieren, um die Menschen aufzuwecken", erklärte Keys. "Es ist nicht so, dass die Menschen gleichgültig sind oder nichts tun wollen, sie haben einfach noch nicht darüber nachgedacht." Die Kampagne sei direkt, emotional und auch ein wenig sarkastisch. Mit ihrer Organisation unterstützt die Sängerin Familien mit HIV und Aids in Afrika und Indien. (APA)

  • Artikelbild
    screenshot: redaktion
Share if you care.